90min
Borussia Mönchengladbach

Vier Gladbach-Talente dürfen sich im Sommer bei den Profis unter Beweis stellen

Tal Lior
Christof Koepsel/Getty Images
facebooktwitterreddit

In der neuen Saison will Borussia Mönchengladbach aufgrund der gescheiterten Qualifikation für das europäische Geschäft die Personalkosten senken und deshalb einige Spieler verkaufen. Dies könnte für die eigene Jugend zugleich eine Chance darstellen. Vier weitere Eigengewächse dürfen sich in der Sommer-Vorbereitung für einen permanenten Platz im Kader von Trainer Adi Hütter empfehlen. Dies enthüllte Sportdirektor Max Eberl im Fohlenecho.

1. Luiz Skraback

Der U19-Nationalspieler Deutschlands spielte in dieser Saison bereits eine wichtige Rolle in der U23, nachdem er in der vergangenen Spielzeit bei den A-Junioren sechs Tore in 14 Partien beisteuerte. Der 18-jährige gilt als Außenbahnspieler, kann aber laut eigener Aussage auf fast allen Positionen zum Einsatz kommen (via RP): "Zu meinem Spiel gehört es dazu, variabel zu sein. Ich habe schon in den vergangenen Jahren die Seite immer mal wieder getauscht, auch mal im Zentrum gespielt, sodass mir das nichts ausmacht. Mein Trainer weiß das, und so kann er mich entsprechend einsetzen."

2. Famana Quizera

Famana Quizera
Christof Koepsel/Getty Images

Im Gegensatz zu Skraback ist Quizera nicht wirklich ein unbekannter Name. Der U19-Nationalspieler Portugals durchlief schon die vorherige Saisonvorbereitung mit den Profis und glänzte in der abgelaufenen Regionalliga-Saison mit sieben Torbeteiligungen in 25 Partien. Beim 19-jährigen Spielmacher ist der Profi-Durchbruch wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit.

3. Conor Noß

Conor Noss
Christof Koepsel/Getty Images

Der 20-jährige Conor Noß war ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der U23, ihm gelangen jedoch in 21 Partien nur zwei Torbeteiligungen. Der U21-Nationalspieler Irlands gilt als variabler und technisch versierter Spieler, er durfte zudem genauso wie sein portugiesischer Kollege die letzte Saison-Vorbereitung mit den Profis bestreiten und einige Male dem Profi-Kader für Pflichtspiele angehören.

4. Jonas Kersken

Der 20-jährige Torhüter ist gebürtiger Düsseldorfer, aufgrund der Herkunft seiner Mutter wurde er aber bereits für die Junioren-Nationalmannschaft von England und Schottland in Betracht gezogen. Trotz Angebote von Klubs wie Arsenal und Aston Villa unterschrieb Kersken zuletzt einen Profivertrag in Gladbach. In dieser Saison kam er 11 Mal für die U23 zum Einsatz.

facebooktwitterreddit