VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg schnappt sich Verteidiger-Youngster Micky van de Ven

Simon Zimmermann
Micky van de Ven soll den VfL verstärken
Micky van de Ven soll den VfL verstärken / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der VfL Wolfsburg hat auf den letzten Drücker einen Ersatz für den nach Dortmund verliehenen Marin Pongracic gefunden. Aus der zweiten niederländischen Liga kommt Youngster Micky van de Ven.


Der 20 Jahre alte Innenverteidiger wird sich bei den Wölfen hinter die Platzhirsche John Anthony Brooks, Maxence Lacroix und Neuzugang Sebastiaan Bornauw einreihen. Van de Ven ist ein Eigengewächs von Zweitligist FC Volendam, wo er noch bis 2023 unter Vertrag stand. 2,5 Millionen Euro Ablöse legt der VfL dem Vernehmen nach auf den Tisch.

Der 1,93m große Verteidiger ist Linksfuß und war in der abgelaufenen Saison uneingeschränkter Stammspieler. Mit Volendam scheiterte er jedoch in der ersten Aufstiegsrunde mit 4:1 an NAC Breda. Beraten wird van de Ven übrigens von keinem Geringeren als Mino Raiola.

"Wir freuen uns sehr, dass wir es sozusagen auf den letzten Metern des Transferfensters geschafft haben, Micky van de Ven zu verpflichten. Als junger, erfolgshungriger und leistungsbereiter Spieler passt er genau in unser Anforderungsprofil und wir sind überzeugt, dass er noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist", lässt Wolfsburgs Sportdirektor Marcel Schäfer auf der Vereinshomepage verlauten. "Er hat großes Potenzial und wir freuen uns sehr darauf, mit ihm gemeinsam unseren Weg erfolgreich weitergehen zu können."

facebooktwitterreddit