VfL Wolfsburg

Schreck-Moment: Kohfeldt bricht Wolfsburg-Training ab

Oscar Nolte
Florian Kohfeldt musste das Wolfsburg-Training am Sonntag abbrechen
Florian Kohfeldt musste das Wolfsburg-Training am Sonntag abbrechen / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der VfL Wolfsburg musste seine Trainingseinheit am Sonntag vorzeitig abbrechen. Grund dafür war ein heftiger Zusammenprall zwischen Joshua Guilavogui und Felix Nmecha.


Nmecha stand nach dem Crash mit seinem Teamkollegen relativ bald wieder auf festen Beinen. Guilavogui hingegen lag minutenlang am Boden, wurde dort behandelt und schließlich mit einem Golf-Kart abtransportiert.

Kopfverletzungen sind immer ein Grund zur Beunruhigung. Eine Diagnose steht bei Guilavogui noch aus, dem Sportbuzzer wurde aber mitgeteilt, dass es dem Franzosen, "den Umständen entsprechend gut" gehe.

Kohfeldt bricht Training nach Zusammenprall ab

Florian Kohfeldt brach das Training der Wölfe nach dem Zusammenprall kurzerhand ab. Der VfL bereitet sich auf den Auftakt in die Bundesliga-Rückrunde am Sonntag gegen den VfL Bochum vor.

Unter Florian Kohfeldt, der während der Hinrunde das Ruder von Mark van Bommel übernahm, starteten die Wölfe fulminant, bauten anschließend allerdings massiv ab. Vor dem Beginn der Rückrunde hat der VfL nur mickrige drei Punkte Vorsprung vor dem VfB Stuttgart, der auf dem Relegationsplatz überwintert.

facebooktwitterreddit