VfL Bochum holt Pierre Kunde - die Details zum Transfer

Jan Kupitz
Pierre Kunde
Pierre Kunde / Richard Sellers/GettyImages
facebooktwitterreddit

Pierre Kunde ist zurück in der Bundesliga. Der VfL Bochum hat den Abräumer bis Saisonende ausgeliehen - bei Klassenerhalt muss Kunde fest verpflichtet werden.


In Deutschland war Kunde von 2018 bis 2021 für den FSV Mainz aktiv, ehe er zum griechischen Top-Klub Olympiakos Piräus wechselte. Dort lief es für den 27-Jährigen allerdings nicht nach Plan: Über die Rolle des Reservisten kam Kunde in Griechenland nicht hinaus.

Der VfL Bochum nutzte die Gelegenheit und einigte sich mit Olympiakos auf ein Leihgeschäft für Kunde. Laut Angaben von to10.gr wurde im Zuge des Deals auch eine Kaufpflicht vereinbart, die aktiv wird, wenn die Westfalen den Klassenerhalt in der Bundesliga schaffen. In diesem Fall müsste der VfL zwei Millionen Euro für Kunde auf den Tisch legen.

"Pierre Kunde Malong ist aufgrund seiner technischen und taktischen Fähigkeiten sowie seiner Dynamik und Robustheit ein Gewinn für unser Team. Dass er die Bundesliga kennt und mit Mainz auch schon den Kampf um den Klassenerhalt erfolgreich bestritten hat, sind neben seiner internationalen Erfahrung weitere Pluspunkte, die für ihn und seine Leihe sprechen", freut sich Geschäftsführer Patrick Fabian. "Wir wollen Pierre nun schnellstmöglich an die Mannschaft heranführen, dafür ist das Trainingslager optimal."


Alles zum VfL Bochum bei 90min:

facebooktwitterreddit