VfL Bochum

Ist für Elferschütze Löwen ein Verbleib in Bochum möglich?

Malte Henkevoß
Eduard Löwen ist beim VfL zufrieden.
Eduard Löwen ist beim VfL zufrieden. / Lukas Schulze/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim 1:1 in Stuttgart wurde Eduard Löwen in letzter Sekunde vom wichtigsten Mann - und lieferte ab. Der 25-Jährige versenkte seinen Elfmeter und brachte dem VfL Bochum somit einen wichtigen Punkt. Doch nicht nur für seinen Leihverein war der Treffer wichtig, auch Hertha BSC, wo Löwen eigentlich einen Vertrag hat, half der Treffer enorm.


Nachdem die Hertha nämlich am Sonntag mit großen Corona-Problemen eine 1:6-Klatsche von RB Leipzig kassierte, konnte Löwen am vorherigen Samstag immerhin ein kleines Erfolgserlebnis vermelden, da der VfB Stuttgart somit im Abstiegskampf weiter auf Abstand gehalten werden konnte.

Auf die sportlichen Dienste von Löwen im Hertha-Trikot bauen die Berliner seit dieser Saison nicht mehr, Aufsteiger Bochum verpflichtete den Deutsch-Russen, der bei seinen Auftritten durchaus eine gute Figur hinterließ. Daher stellt sich bereits die Frage: Wo geht es nach der Saison für Löwen weiter?

Sein Leihvertrag endet nach dieser Saison, doch der VfL würde ihn gerne halten. Auch Löwen könnte sich vorstellen, im Ruhrgebiet zu bleiben, nach Informationen der Bild könnte eine neue Leihe in Aussicht stehen. Das geht natürlich nur, wenn die Hertha dabei mitspielt und den ehemaligen Olympioniken nicht zurück in die Hauptstadt holen will.

Für eine weitere Leihe würde vor allem der Liga-Verbleib des VfL unheimlich wichtig sein, doch mit dem sieht es aktuell sogar besser aus als mit dem Klassenerhalt der Hertha. Durchaus möglich also, dass Löwen auch im kommenden Jahr in Bochum spielen wird. Und wenn er weiterhin so wichtige Treffer erzielt wie an diesem Wochenende, werden Verein und Fans ihn so richtig liebgewinnen.

Alle News zum VfL Bochum und Bundesliga-Transfers bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Bochum-News
Alle Hertha-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit