VfB Stuttgart

"Das ist deren Show, nicht meine!" - Wie geht es mit Sven Mislintat beim VfB weiter?

Simon Zimmermann
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Vor allem die Rückkehr von Christian Genter als Leiter des Lizenzspielerbereichs könnte das Binnenklima in der VfB-Führung weiter abkühlen lassen. Auswirkungen könnte Gentners Rückkehr vor allem auf die Zukunft von Sportdirektor Sven Mislintat haben.


Der VfB Stuttgart holt mit den Ex-Spielern Philipp Lahm, Sami Khedira und Christian Gentner neue Fußballkompetenz an Bord. Während die beiden Weltmeister von 2014 als Berater des Vorstandsvorsitzenden Alexander Wehrle fungieren sollen, wird Gentner Leiter des Lizenzspielerbereichs.

Eine Personalie, die durchaus für internen Zündstoff sorgen könnte. Der 37-Jährige bekommt Sportdirektor Sven Mislintat als direkten Vorgesetzten. Jener Mislintat, der 2019 den Vertrag von Gentner beim VfB nicht mehr verlängert hatte.

"Das ist deren Show, nicht meine!", soll Mislintat am Montag gegenüber der Bild gesagt haben. Lahm, Khedira und Gentner wurden im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Mislintat saß nicht mit auf dem Podium sondern verfolgte die PK im Publikum.

Klar ist, ein Vertrauensvotum für Mislintat sieht anders aus. Gentner hofft dennoch auf eine gute Zusammenarbeit: "In den nächsten Wochen werden Sven und ich uns austauschen, um die Rollenverteilung genau zu definieren", erklärte er.

Mislintat und Wehrle: Nächste Probe im angespannten Verhältnis

Die Installierung von Gentner dürfte das kühle Verhältnis zwischen Mislintat und Wehrle nicht unbedingt verbessern. Der Vertrag des Sportdirektors läuft kommenden Sommer aus. Größer geworden dürften die Chancen auf eine Verlängerung nicht sein.

"Ich werde mir die Zeit nehmen, um eine gute Entscheidung im Sinne des VfB zu treffen. Wir kennen uns jetzt schon ein paar Monate. Das werden intensive Gespräche, in denen es ein paar Dinge zu besprechen gibt. Wir sind beide keine angenehmen Gesprächspartner, das wird bestimmt eine interessante Sache", erklärte Wehrle zu Verhandlungen mit seinem Sportdirektor.

Klingt stark danach, als ob es in den Gesprächen heiß her gehen könnte. Mit einem völlig offenen Ausgang...


Alles zum VfB bei 90min:

facebooktwitterreddit