90min
Transfer

Wechsel fix: VfB Stuttgart holt Florian Müller

Jan Kupitz
Florian Müller wechselt zum VfB Stuttgart
Florian Müller wechselt zum VfB Stuttgart / Boris Streubel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der VfB Stuttgart hat den Kobel-Nachfolger gefunden: Nach etwas ausgiebigeren Verhandlungen konnten sich die Schwaben mit dem FSV Mainz auf einen Transfer von Florian Müller einigen und den Torhüter mit einem Vertrag bis 2025 ausstatten.


Der 23-Jährige war in der abgelaufenen Saison leihweise beim SC Freiburg aktiv gewesen, hatte jedoch weder im Breisgau, noch am Bruchweg eine Zukunft als Nummer eins. Durch den Abgang von Gregor Kobel konnte ihm der VfB die entsprechende Perspektive aufzeigen und sich die Dienste des Keepers sichern.

"Florian Müller hat in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Entwicklung genommen. Seine Fähigkeiten als noch junger Torhüter, sein Charakter und seine Mentalität machen ihn zu einem perfekten Neuzugang", lobte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat. "Florian hat mit 23 Jahren bereits 73 Bundesligaspiele bestritten, er hat in Mainz und in Freiburg wichtige Erfahrungen gesammelt und er hat den Antrieb, sich ständig weiter zu verbessern."

Bayer 04 Leverkusen v Sport-Club Freiburg - Bundesliga
Müller in Aktion / Mika Volkmann/Getty Images

Der FSV Mainz teilte in Person von Sportvorstand Christian Heidel mit: "Wir lassen Florian Müller mit einem lachenden und einem weinenden Auge ziehen. Er hat sich aus unserem Nachwuchsleistungszentrum heraus zu einem gestandenen Bundesligaspieler entwickelt, auf dessen Werdegang wir sehr stolz sind. Aufgrund der großen Konkurrenzsituation bei uns auf dieser Position mit drei sehr talentierten Torhütern aus dem eigenen Nachwuchs haben wir uns gemeinsam mit Florian zu diesem Weg entschlossen, auch, weil unsere wirtschaftlichen Vorstellungen im Zusammenhang mit diesem Transfer erfüllt werden."

Der kicker berichtet, dass sich die Ablöse im Bereich von fünf Millionen Euro bewegt.

facebooktwitterreddit