Bericht: VfB Stuttgart vor Transfer von serbischem Stürmer-Juwel

Simon Zimmermann
Jovan Milosevic bei der U17-EM
Jovan Milosevic bei der U17-EM / JACK GUEZ/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der VfB Stuttgart steht vor dem Transfer des 17-jährigen Jovan Milosevic. Der serbische Angreifer soll sich mit den Schwaben bereits einig sein.


In der Bundesliga steckt der VfB Stuttgart im Abstiegskampf - mal wieder. Auf dem Transfermarkt scheinen sich die Schwaben ein Top-Talent zu sichern - mal wieder. Wie Sky und kicker berichten, steht Jovan Milosevic vor einem Wechsel zum VfB.

Der 17-jährige Angreifer spielt derzeit noch in seiner Heimat Serbien für FK Vojvodina Novi Sad, wo sein Vertrag im kommenden Sommer ausläuft. Der VfB soll sich mit dem Youngster bereits einig sein. Ex-Sportdirektor Sven Mislintat soll den Transfer bereits maßgeblich eingefädelt haben.

Der 1,92 Meter große Milosevic ist U18-Nationalspieler Serbiens. Bei der U17-Europameisterschaft 2022 wurde er mit fünf Treffern Torschützenkönig des Turniers. Für die Profis von FK Vojvodina kam er in der laufenden Saison viermal zum Einsätzen - jeweils als Joker. Ein Treffer gelang ihm dabei nicht.

Daran hakt der Transfer (noch)

Bevor der Transfer offiziell über die Bühne gehen kann, müssen allerdings noch Hindernisse überwunden werden. Als Serbe ist Milosevic kein EU-Bürger und darf nach internationalen Transferregularien erst nach seinem 18. Geburtstag wechseln.

Wahrscheinlich wird er deshalb zunächst einen Vorvertrag in Stuttgart unterschreiben und erst im Sommer wechseln. Am 31. Juli 2023 wird Milosevic dann 18 Jahre alt.

Möglich wäre laut Sky aber auch ein Hintertürchen. Milosevic' Mutter ist Rumänin und damit EU-Bürgerin. Ob der 17-Jährige auch als Rumäne gemeldet und so früher zum VfB wechseln kann, ist aber offen.


Die WM-Analyse mit Tobias Escher: The Last Dance in Katar!


Alles zum VfB bei 90min:

facebooktwitterreddit