90min
VfB Stuttgart

Positiver Coronatest: VfB Stuttgart vorerst ohne Kalajdzic

Jan Kupitz
Sasa Kalajdzic muss vorerst pausieren
Sasa Kalajdzic muss vorerst pausieren / Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Aktuell beherrscht Sasa Kalajdzic vor allem aufgrund der anhaltenden Wechselgerüchte die Schlagzeilen. Sportlich kann er dagegen in den nächsten ein, zwei Wochen nicht auf sich aufmerksam machen.

Der VfB Stuttgart gab am Donnerstag bekannt, dass der Angreifer bei einem Routinetest zu Wochenbeginn positiv auf Covid-19 getestet wurde. Kalajdzic befindet sich aktuell in Isolation und muss bis auf Weiteres aussetzen. Nach dem verlängerten EM-Urlaub wird der Österreicher somit so gut wie keine Vorbereitung auf die neue Saison haben. Die erste Runde im DFB-Pokal dürfte er zudem verpassen.

Immerhin blieben die anderen Coronatests beim VfB wiederholt negativ, weshalb die Schwaben ihren Trainingsbetrieb in Abstimmung mit den Behörden normal fortsetzen können. Auch der Testspielkracher gegen den FC Barcelona (Samstag, 18:00 Uhr) ist nach aktuellem Stand nicht in Gefahr.

Mislintat: "Bittere Nachrichten"

"Der positive Befund bei Sasa und die damit notwendige Isolation sind bittere Nachrichten für uns und natürlich insbesondere für Sasa. Zuallererst geht es um die Gesundheit von Sasa, wir hoffen auf einen symptomfreien Verlauf und wünschen ihm für die kommenden Tage alles Gute", sagte Sportdirektor Sven Mislintat. "Wir haben uns seit dem Ausbruch der Pandemie konsequent an die bestehenden Hygienekonzepte gehalten und darüber hinaus zusätzliche Maßnahmen durchgeführt, um das Infektionsrisiko für die Mannschaft und den Trainer- und Betreuerstab zu minimieren. Dass sich Sasa dennoch infiziert hat, zeigt, dass man sich trotz strenger Regeln zu keinem Zeitpunkt sicher fühlen darf."

facebooktwitterreddit