VfB Stuttgart

VfB: Wann reagiert Matarazzo bei Marmoush?

Daniel Holfelder
Omar Marmoush
Omar Marmoush / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wolfsburg-Leihgabe Omar Marmoush arbeitet hauptberuflich als Stürmer, schießt aber keine Tore. Nach der Leistung gegen den BVB muss Trainer Matarazzo endlich reagieren. Kommentar


"Omar ist ein wendiger, kreativer Spieler, der Tempo hat und für viel Torgefahr sorgt", ließ Pellegrino Matarazzo nach der Niederlage gegen den BVB vernehmen.

Der VfB-Coach mag mit dieser Aussage nicht Unrecht haben, vergisst aber ein winziges Detail. Marmoush hat in dieser Saison gerade einmal drei Törchen erzielt. Gegen den BVB konnte man sicher sein: Bekommt der Ägypter den Ball, kann sich Dortmund-Keeper Gregor Kobel beruhigt zurücklehnen. Zudem fiel die Wolfsburg-Leihgabe durch übertriebenen Eigensinn auf, was etwa Teamkollege Tiago Tomas sichtbar verärgerte.

Matarazzo sieht zwar "Schritte" bei Marmoush, "was die Zielstrebigkeit angeht. Er hat immer wieder Chancen." Viele Beobachter sehen diese Schritte allerdings nicht. Und angesichts der schlechten Chancenverwertung des gesamten Teams sagt Matarazzo selbst: "Am Ende geht es ums Toreschießen."

Wenn Sasa Kalajdzic nach Coronapause wieder in die Mannschaft zurückkehrt, sollte der Trainer der Schwaben ernsthaft über einen Bankplatz für Marmoush nachdenken. Der VfB braucht im Abstiegskampf dringend Tore. Und eine kleine Denkpause könnte beim Ägypter im Saisonendspurt vielleicht sogar ungeahnte Kräfte freisetzen.


Folge 90min auf Instagram und Twitter:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE

Alles zum VfB Stuttgart hier bei 90min:

Alle VfB-News
Alle News zur Bundesliga
Alle News zu aktuellen Transfers

facebooktwitterreddit