90min
VfB Stuttgart

Kein neuer Vertrag: Stuttgart lässt Castro im Sommer ziehen

Jan Kupitz
Apr 14, 2021, 11:48 AM GMT+2
Castro wird den VfB verlassen
Castro wird den VfB verlassen | Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das ist schon eine kleine Überraschung: Gonzalo Castro und der VfB Stuttgart werden nach der aktuellen Saison getrennte Wege gehen!

Die Schwaben teilten offiziell mit, dass der im Sommer auslaufende Vertrag des 33-Jährigen nicht verlängert wird. Dem Kapitän, der 2018 vom BVB ins Ländle kam und zu den besser verdienenden Spielern des Kaders zählt, wird die Coronapandemie zum Verhängnis.

VfB Stuttgart will auf junge Talente setzen

"Vor dem Hintergrund wirtschaftlich sehr schwieriger Rahmenbedingungen durch die Coronapandemie haben wir uns entschieden, Gonzo kein Angebot für eine Vertragsverlängerung zu unterbreiten und stattdessen auf die Entwicklungspotenziale unserer Toptalente zu vertrauen", erläutert Sven Mislintat die Entscheidung, den Routinier ziehen zu lassen.

Mislintat bedaure sogar, Castro ziehen lassen zu müssen: "Sowohl in sportlicher als auch in menschlicher Hinsicht war er in den vergangenen Jahren ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft, als Kapitän hat er einen großen Anteil an unserem positiven Saisonverlauf und auch an den großen Entwicklungsschritten unserer jungen Spieler. Er wird bei uns immer Willkommen bleiben."

"Intensive Zeit mit Höhen und Tiefen"

In der laufenden Saison kommt Castro nach 28 Spieltagen auf 22 Einsätze - wann immer er fit war, stand er im Normalfall auch in der Startelf von Pellegrino Matarazzo. "Es war eine intensive Zeit beim VfB mit Höhen und Tiefen. Der direkte Wiederaufstieg nach dem für uns alle sehr enttäuschenden Abstieg war ein besonders emotionaler Moment", schildert der 33-jährige Allrounder. "Die letzten Saisonspiele möchte ich mit dem VfB so erfolgreich wie möglich bestreiten – schade, dass ich mich wegen Corona nicht im Stadion von den VfB Fans verabschieden kann."

facebooktwitterreddit