VfB Stuttgart

Wehrle wird beim VfB Ende März Nachfolger von Hitzlsperger

Malte Henkevoß
Thomas Hitzlsperger wird sein Amt wohl im März beenden.
Thomas Hitzlsperger wird sein Amt wohl im März beenden. / Adam Pretty/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dass Thomas Hitzlsperger den VfB Stuttgart als Chef des Vorstands verlassen wird, war schon länger bekannt. Auch das Interesse an Alexander Wehrle, dem Finanzchef des 1. FC Köln und ehemaligem Mitarbeiter des VfB, ist nichts Neues mehr. Nun allerdings scheint der Zeitpunkt festzustehen, wann Hitzlsperger seinen Platz für den Nachfolger räumen wird.


Der dpa bestätigte Hitzlsperger, dass der Übergang in der kommenden Länderspielpause Ende März stattfinden soll. Nach dem 20. März ist durch die Länderspielpause eine gute Gelegenheit geschaffen, um einen Wechsel in der Führungsetage von Hitzlsperger hin zu Wehrle durchzuführen.

Auch Wehrle selbst hatte sich gegenüber Sky geäußert, dass er den Effzeh "vielleicht ein bisschen früher als April" verlassen würde. Wehrle hatte bereits als Referent für den Vorstand des VfB zehn Jahre lang gearbeitet, kehrt daher nun in seine alte Heimat zurück.

Wie es für Hitzlsperger weitergeht, ist bis hierhin noch nicht klar. Der 39-Jährige sagte der dpa: "Sie wird etwas mit Fußball zu tun haben. Ich weiß noch nicht genau, in welcher Funktion und mit welcher Kapazität. Ob das sofort ist oder mit einem gewissen zeitlichen Abstand, das wird sich zeigen." Hitzlsperger war bereits seit 2016 als Funktionär in Stuttgart aktiv, 2019 wurde er zum Sportvorstand berufen.

Alle News zum VfB Stuttgart und der Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Stuttgart-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit