VfB Stuttgart: Hinkel verstärkt Trainerstab - Altintop bleibt vorerst bis Sommer

facebooktwitterreddit

​Beim ​VfB Stuttgart fiel am Mittwoch der Startschuss zur Vorbereitung auf die Rückrunde. In den verbleibenden 17 Partien wird ​Cheftrainer Markus Weinzierl mit seiner Mannschaft alles daran setzen, um den Klassenerhalt schnellstmöglich unter Dach und Fach zu bringen. Dem 44-jährigen Übungsleiter steht dabei ab sofort Andreas Hinkel zur Seite.

Seit Sommer 2013 ist Hinkel beim VfB Stuttgart als Trainer tätig. Der Ex-Profi arbeitete zunächst im Jugendbereich und übernahm im Januar 2017 den Trainerposten bei der U23, den er bis Sommer 2018 innehatte. Nach der Entlassung von Tayfun Korkut im Oktober leitete der 36-Jährige bis zur Vorstellung von Weinzierl für zwei Tage das Mannschaftstraining. 

Wie der Tabellensechzehnte am Donnerstagmittag offiziell bekanntgab, wird Hinkel dem Stuttgarter Übungsleiter ab sofort als Co-Trainer zur Seite stehen. Parallel dazu wird der 22-fache Nationalspieler seine Ausbildung zum Fußballlehrer fortsetzen. 

​​Neben Hinkel kann Weinzierl auch weiterhin auf die Unterstützung eines weiteren ehemaligen Bundesliga-Profis bauen. Halil Altintop, der Anfang November als Co-Trainer für "individuelle Maßnahmen" vorgestellt wurde, bleibt dem Relegationsplatzinhaber vorerst bis zum Ende der Saison erhalten. Der 36-Jährige war ursprünglich nur bis Weihnachten eingeplant. 

Am Freitag brechen die Schwaben ins neuntägige Trainingslager nach Spanien auf. In La Manga will Weinzierl mit seinem neuen Trainerteam den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde legen.

facebooktwitterreddit