VfB Stuttgart gegen FSV Mainz ohne Borna Sosa und Dan-Axel Zagadou

Jan Kupitz
Borna Sosa
Borna Sosa / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der VfB Stuttgart muss zum Jahres-Auftakt gegen den FSV Mainz 05 auf Borna Sosa und Dan-Axel Zagadou verzichten. Die Verteidiger sind nach ihren Verletzungen noch nicht wieder fit.


Von der WM in Katar war Borna Sosa mit Adduktorenproblemen zurückgekehrt. Der Linksverteidiger hatte sich daraufhin zur Behandlung nach München begeben und folglich die gesamte Vorbereitung des VfB Stuttgart verpasst.

Auch zum Bundesliga-Restart gegen den FSV Mainz (Samstag, 15:30 Uhr) wird Sosa nicht mit von der Partie sein. Zwar konnte er in dieser Woche wieder ins individuelle Training einsteigen und Läufe sowie kleinere Übungen mit dem Ball absolvieren - für einen Platz im Kader reicht es bei ihm aber noch nicht.

"Borna Sosa absolviert sein Reha-Programm erfolgreich. Wir führen ihn langsam ran, bisher konnte er aber noch nicht mit der Mannschaft trainieren", sagte VfB-Coach Bruno Labbadia am Donnerstag zum Status Quo. "Wir schauen genau, welches Risiko wir gehen können und wann er wieder einsteigen kann."

Ähnlich ist die Lage bei Dan-Axel Zagadou, der sich im Trainingslager am Sprunggelenk verletzt hatte.

"Daxo ist nach seinem Bänderriss keine Option", teilte Labbadia mit. "Wir konnten schon wichtige Schritte in der Reha machen und direkt im Trainingslager mit der Therapie starten. Das war top. Daxo is extrem professionell."


Bold Predictions für die Bundesliga-Rückserie '23


Alles zu Stuttgart bei 90min:

facebooktwitterreddit