90min

VfB Stuttgart Aufstellung: Die voraussichtliche Startelf gegen den SC Freiburg

Sep 18, 2020, 11:50 AM GMT+2
Borna Sosa
Borna Sosa könnte gegen Freiburg in der Startelf stehen / DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der VfB Stuttgart meldet sich nach einer Saison in der Unterklassigkeit wieder zurück in der Bundesliga. Zum Auftakt empfängt man am Samstagnachmittag den SC Freiburg zum Baden-Württemberg-Duell. Der VfB muss aber auf einige Spieler verzichten, welche Startelf wird man also ins Rennen schicken?

Stuttgart spielt wieder erstklassig, nachdem man sich in der abgelaufenen Spielzeit hinter Bielefeld den zweiten Platz in der 2.Bundesliga sichern konnte. Nachdem man sich in der Sommerpause marginal verstärkte, wird man auf den Kern der erfolgreichen Aufstiegssaison bauen, allerdings muss Trainer Pellegrino Matarazzo zum Auftakt auf einige Spieler verzichten.

Never change a winning team?

Besonders der Ausfall von Nicolas Gonzales schmerzt die Schwaben, gilt der argentinische Stürmer doch als wertvollster Spieler im Kader. Hinzu kommen mit Awoudja, Mola, Förster, Egloff und Thommy fünf weitere Akteure, die gegen Freiburg wohl nicht auflaufen können - Innenverteidiger Mavropanos wird zudem definitiv keine Option sein.

Allerdings gibt es auch zwei Spieler, die wieder bereit sind:

"Wir sind Aufsteiger und haben einen Kader mit vergleichsweise wenig Bundesliga-Erfahrung. Freiburg hat vergangene Saison eine sehr starke Runde gespielt, einen guten Start gehabt und um die Europapokalplätze gekämpft", weiß Trainer Matarazzo um die Schwere der Aufgabe zum Start.

Dennoch will er mit den vorhandenen Möglichkeiten das Optimum erreichen, besonders die mannschaftliche Geschlossenheit sei ein Vorteil. "Es herrscht ein guter Spirit, die Jungs sind füreinander da und bereit, den Fehler des anderen wettzumachen. Der Teamgeist ist gewachsen, das macht mich optimistisch", so Matarazzo auf der Presserunde vor dem Spiel (Quelle: vfb.de).

Vieles spricht dafür, dass der VfB mit fast der selben Aufstellung in das Spiel gegen Freiburg gehen wird, die in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Hansa Rostock für das Weiterkommen sorgte. Matarazzo wollte sich zwar nicht darauf festlegen, doch scheint es sehr naheliegend. Lediglich Stenzel könnte mit dem Schwung seiner neuerlichen Vaterschaft für Kaminski in die Mannschaft rücken und Rückkehrer Sosa die linke Bahn für Wamangituka übernehmen, der auf seine angestammte rechte Seite wechselt.

Die voraussichtliche Startelf der Stuttgarter:

So könnte der VfB in die Bundesliga-Saison starten
So könnte der VfB in die Bundesliga-Saison starten
facebooktwitterreddit