90min
VfB Stuttgart

VfB-Leihspieler Pablo Maffeo beleidigt gegnerischen Trainer

Tal Lior
Pablo Maffeo sorgt in Spanien für negative Schlagzeilen
Pablo Maffeo sorgt in Spanien für negative Schlagzeilen / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Beim VfB Stuttgart konnte Pablo Maffeo nie wirklich seinen Platz finden, nun darf der 24-jährige Spanier aber wieder in seiner Heimat am Fußball Spaß haben. Der derzeit an RCD Mallorca ausgeliehene Spieler kam in den ersten fünf La-Liga-Partien der Saison von Beginn an zum Einsatz, nach zweiwöchiger Pause war er am Samstag ebenfalls von Beginn an gegen Levante dabei. Für Maffeo war diese Partie eher ein negatives Erlebnis.


Beim gestrigen Duell gegen UD Levante kam es zu einer kleinen Rangelei, nachdem Maffeo den gegenerischen Trainer Paco López mit folgenden Worten beschimpfte: "Halt deinen Mund, du hast sowieso nur noch zwei Tage übrig." Eine Anspielung auf eine mögliche Entlassung des Trainers, der mit seiner Mannschaft nach der gestrigen 0:1-Niederlage den 17. Tabellenplatz der ersten spanischen Liga belegt.

Am Tag danach sah Maffeo seinen Fehler ein und entschuldigte sich öffentlich bei
López: "Manchmal führt die Spannung dazu, dass wir Fehler machen. Es tut mir leid, was passiert ist, ich nehme es zur Kenntnis und ich bin sicher, dass ich daraus lernen werde."

Kurz darauf folgten unterstützende Worte von Mitspieler Jaume Costa: "Kumpel, du bist ein toller Kerl und ein guter Mensch! Wir alle machen irgendwann mal Fehler (ich viele) und wer etwas anderes behauptet, lügt. Dass du um Verzeihung bittest, zeugt von Größe. Mit dir bis ans Ende der Welt!"

In Mallorca hat Maffeo also vorerst ein gutes Zuhause gefunden. Im Falle des Klassenerhalts wird der Verein dazu verpflichtet sein, den Rechtsverteidiger für drei Millionen Euro zu verpflichten. Im Sommer 2018 bezahlten die Stuttgarter dreimal so viel für ihn.

facebooktwitterreddit