Vertrag läuft aus: Klare Tendenz bei Firmino-Zukunft

Henry Einck
Roberto Firmino spielt seine siebte Saison beim LFC.
Roberto Firmino spielt seine siebte Saison beim LFC. / Matthew Ashton - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Vertrag von Roberto Firmino läuft im kommenden Sommer aus. Beide Seiten streben eine Verlängerung an. Gespräche zwischen dem Brasilianer und dem FC Liverpool sollen bereits laufen. Eine Entscheidung hängt wohl auch mit der Zukunft von Jürgen Klopp zusammen.


Den Verantwortlichen des FC Liverpool stehen stressige Wochen bevor. Im Sommer laufen die Verträge von Roberto Firmino (31), Naby Keïta (27), James Milner (36), Alex Oxlade-Chamberlain (29) und Adrián (35) aus. Bei allen Spielern droht ein ablösefreier Abschied. Die Verhandlungen mit dem ersten Spieler sollen jetzt begonnen haben. Roberto Firmino könnte schon bald verlängern.

Wie Sky berichtet, laufen Gespräche zwischen den LFC-Verantwortlichen und Firmino um eine mögliche Ausweitung des Kontrakts positiv. Firmino soll sich eine Zukunft in Liverpool über den Sommer 2023 hinaus vorstellen können. Im Raum steht eine Verlängerung über zwei Jahre bis Juni 2025. Die Entscheidung von Firmino soll auch davon abhängen, wie es mit Jürgen Klopp weitergeht. Die Beziehung der beiden soll nach wie vor sehr gut sein.

Deutliche Gehaltskürzungen

Auch Football Insider hatte von Vertragsgesprächen berichtet. Die Fußball-Website ergänzt, dass der Brasilianer wohl deutliche Gehaltskürzungen hinnehmen muss. Bis dato gehört der 31-Jährige zu den Top-Verdienern beim 19-fachen englischen Meister. Aktuell soll Firmino bis zu elf Millionen Euro pro Jahr verdienen. Im neuen Vertrag soll das Gehalt geringer ausfallen, durch leistungsabhängige Boni jedoch ansteigen können.

Roberto Firmino hatte sich in dieser Saison wieder in den Fokus gespielt. In der abgelaufenen Spielzeit waren bereits Stimmen laut geworden, dass die Zeit des Mittelstürmer vorbei wäre. Viele Fans vermuteten, dass Firmino mit der Ankunft von Top-Neuzugang Darwin Núñez (23) endgültig auf das Abstellgleis gerät. Ganz im Gegenteil: Der Brasilianer ist mit sieben Toren und drei Vorlagen in 13 Premier-League-Spielen der überzeugendste LFC-Offensivakteuer der bisherigen Saison.


WM-Experte Tobias Escher analysiert die K.o.-Runde und die Umbruchstimmung beim DFB:


Alles zum FC Liverpool bei 90min:

facebooktwitterreddit