90min
1. FC Union Berlin

Nächster Union-Transfer fix: Genki Haraguchi kommt nach Berlin

Simon Zimmermann
Trägt Genki Haraguchi bald das Trikot der Eisernen?
Trägt Genki Haraguchi bald das Trikot der Eisernen? / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Union Berlin hat die Verpflichtung von Genki Haraguchi perfekt gemacht: Der 30-Jährige kommt ablösefrei von Hannover 96. Außerdem soll Serdar Dursun kommen.


Das eigentlich verflixte zweite Bundesliga-Jahr wurde für Union Berlin zur Europa-Party. Auf den letzten Drücker schafften die Eisernen mit einem Sieg über RB Leipzig Rang sieben und die Qualifikation für die Conference League. Ausgerechnet Max Kruse sorgte am letzten Bundesliga-Spieltag für die Entscheidung.

Ungeachtet dessen, ist man in den Personalplanungen in Berlin-Köpenick schon sehr weit. Vier Neuzugänge wurden bereits präsentiert, weitere sollen folgen. Allen voran Zweitliga-Torschützenkönig Serdar Dursun scheint den Angriff der Eisernen zu verstärken. Nach den Abgängen der Leih-Stürmer Joel Pohjanpalo (Leverkusen), Taiwo Awoniyi (Liverpool) und Petar Musa (Slavia Prag) steht aktuell nur noch Anthony Ujah als echter Neuner im Kader. Der 30-Jährige verpasste die abgelaufene Saison wegen zweier Knie-OPs komplett, will in der Vorbereitung aber wieder angreifen.

Auf der "Zulieferer-Positionen" ist bereits eine weitere Verstärkung fix: Genki Haraguchi kommt ablösefrei von Hannover 96. "Union hat in den letzten Jahren bewiesen was möglich ist, wenn man hart und als Team arbeitet. Ich freue mich auf die Stadt und das Stadion An der Alten Försterei und bin überzeugt, dass ich der Mannschaft in der kommenden Saison helfen kann, erneut die Klasse zu halten", wird der Japaner in der offiziellen Mitteilung zitiert.

Der 30-Jährige kann sowohl auf der Zehn agieren, als auch über die Flügel kommen. Zuletzt trug er drei Jahre das Trikot von Hannover 96. In Berlin kennt sich Haraguchi schon bestens aus: Von 2014 bis Anfang 2018 stand er bei Stadt-Rivale Hertha BSC unter Vertrag (105 Pflichtspiele).

Unions Sportchef Oliver Ruhnert sagte: "Genki Haraguchi ist ein Spieler, der den deutschen Fußball bereits seit vielen Jahren kennt und uns dabei mit seinen Leistungen überzeugt hat. Er ist ein technisch versierter, häufig torgefährlicher Fußballer, der uns Kreativität und Ballsicherheit bringen kann. Deshalb freuen wir uns, dass er sich für uns entschieden hat."

facebooktwitterreddit