90min
1. FC Union Berlin

Union statt Werder: Behrens wechselt nach Berlin

Jan Kupitz
Kevin Behrens wechselt in die Bundesliga
Kevin Behrens wechselt in die Bundesliga / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images
facebooktwitterreddit

Kevin Behrens hat einen neuen Klub gefunden: Den Stürmer zieht es in die Bundesliga zu Union Berlin.


In der abgelaufenen Saison konnte sich Behrens beim SV Sandhausen mit 13 Toren in der zweiten Liga einen Namen machen und auf die Notizzettel mehrerer Vereine spielen. Auch in der Spielzeit zuvor hatte er mit 14 Buden überzeugt. Insbesondere dem SV Werder Bremen, für den Behrens von 2008 bis 2011 in der Jugend aktiv gewesen war, wurde großes Interesse am Angreifer nachgesagt.

Doch die Grün-Weißen gehen leer aus. Am Donnerstag wurde bekannt, dass der 30-Jährige zu Union Berlin wechseln wird. Für die Eisernen ist Behrens bereits der zwölfte (!) Neuzugang für die kommende Saison.

Da der Vertrag des Angreifers beim SV Sandhausen in diesem Sommer ausläuft, kostet er die Berliner keine Ablöse.

Behrens passt "ausgezeichnet zu unserem Verein"

"Kevin Behrens hat sich in den letzten Spielzeiten zu einem der treffsichersten Stürmer in der zweiten Bundesliga entwickelt. Sein Werdegang und seine Qualitäten wie Mentalität und sein Einsatzwille passen ausgezeichnet zu unserem Verein", lobt Geschäftsführer Oliver Ruhnert den Neuzugang.

Der Angreifer ergänzt: "Jeder Fußballprofi träumt davon, irgendwann einmal in der Bundesliga spielen zu können, deshalb bin ich sehr glücklich, diesen Schritt jetzt tatsächlich zu gehen. Ich kenne Union natürlich noch aus unseren gemeinsamen Duellen in der zweiten Liga und freue mich darauf, bald regelmäßig im Stadion An der Alten Försterei zu spielen. Ich möchte mit meiner Leistung dazu beitragen, die tolle Entwicklung des Vereins der letzten Jahre auch in der neuen Saison fortzuführen und kann es kaum erwarten, mit dem Team in die Vorbereitung einzusteigen."

facebooktwitterreddit