Transfer

Union macht Haberer-Wechsel offiziell: "Neue Herausforderung gesucht"

Jan Kupitz
Janik Haberer
Janik Haberer / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Union Berlin macht den zweiten Transfer für die neue Saison perfekt: Nach Paul Seguin wechselt auch Janik Haberer an die Alte Försterei. Da der Vertrag des Mittelfeldspielers beim SC Freiburg in diesem Sommer endet, muss Union keine Ablöse für Haberer entrichten.

Der 28-Jährige begründet seine Entscheidung, den Breisgau im Sommer nach sechs Jahren zu verlassen und gegen die Hauptstadt einzutauschen, wie folgt: "Ich habe eine neue Herausforderung gesucht und diese im Wechsel von Freiburg nach Berlin gefunden. Die Gespräche mit den Verantwortlichen stimmen mich zuversichtlich, dass wir in der kommenden Saison eine gute Rolle in allen drei Wettbewerben spielen können. Als erfahrener Bundesliga-Spieler möchte ich dabei Verantwortung übernehmen und mein Leistungsvermögen in den Dienst der Mannschaft und des Vereins stellen."

Beim SCF gab es "für mich selbst wie für die Mannschaft viele Highlights", wie Haberer ausführte. "Ich freue mich, nach so einer erfolgreichen Saison vom Verein und den Fans Abschied nehmen zu können."

Unions Geschäftsführer Oliver Ruhnert ergänzte: "Janik bringt sehr viel Variabilität mit und kann verschiedene Positionen im Mittelfeld spielen. Darüber hinaus hat er mir in unseren Gesprächen vermittelt, wie ambitioniert er ist. Im Hinblick auf unsere nächste Saison mit drei Wettbewerben glauben wir, dass Janik seine Erfahrung mit konstant guten Leistungen einbringen wird."


Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Transfer-News
Alle Bundesliga-News
Alle Union-News
Alle Freiburg-News

facebooktwitterreddit