UEFA sagt Youth League ab! - "Gesundheit und Sicherheit der Jugendspieler haben oberste Priorität"

Oscar Nolte
Die U19 des BVB wäre in diesem Jahr erneut in der Youth League angetreten
Die U19 des BVB wäre in diesem Jahr erneut in der Youth League angetreten / Gareth Copley/Getty Images
facebooktwitterreddit

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie hat die UEFA am Mittwoch die Youth League für die Saison 2020/21 offiziell abgesagt. Der Start wurde bereits auf den März diesen Jahres verlegt, das Turnier wird nun allerdings komplett ausfallen.

"Das UEFA-Exekutivkomitee betonte, dass es keine Möglichkeit gibt, den Start des Wettbewerbs weiter zu verschieben, und dass der Gesundheit und Sicherheit der jugendlichen Spieler höchste Priorität eingeräumt werden muss", heisst es in der offiziellen Mitteilung der UEFA.

Mit den U19-Mannschaften des FC Bayern, RB Leipzig, dem BVB, Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln waren gleich fünf deutsche Mannschaften für das Turnier qualifiziert.

Im September 2020 hatte die UEFA bereits entschieden, den Start der Youth League in das Jahr 2021 zu verschieben und den Modus anzupassen. Ende Februar hätte demnach direkt die K.O.-Phase begonnen.

Erstmals teilgenommen hätte der 1. FC Köln, der sich über den Meisterschaftsweg für die Youth League qualifiziert hatte. "Gerade für unsere Spieler ist die Absage der Youth League eine sehr traurige Nachricht", kommentierte Matthias Heidrich, Leiter des Nachwuchszentrums beim effzeh, die Absage des Turniers. "Für den gesamten Club wäre diese erstmalige Teilnahme etwas ganz Besonderes gewesen."

facebooktwitterreddit