Überraschende Wende bei Effzeh-Liebling deutet sich an - Bericht

  • Schmitz erobert Stammplatz zurück
  • Ausgeglichener Konkurrenzkampf mit Carstensen
  • Rechtsverteidiger winkt Vertragsverlängerung

Benno Schmitz, Davie Selke
Benno Schmitz, Davie Selke / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Benno Schmitz hat sich beim 1. FC Köln eindrucksvoll zurückgekämpft. Nun winkt dem Rechtsverteidiger plötzlich ein neuer Vertrag.

Mit der Leih-Verpflichtung von Rasmus Carstensen verlor Benno Schmitz beim 1. FC Köln plötzlich seinen Stammplatz. Der Rechtsverteidiger, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, galt als Liebling von Ex-Trainer Steffen Baumgart, nicht aber von Geschäftsführer Christian Keller, weshalb die Zeichen eindeutig auf Trennung standen. Nun gibt es womöglich aber eine Kehrtwende.

Denn nach Bild-Informationen soll der Vertrag von Schmitz verlängert werden. Nachdem Carstensen zu Jahresbeginn schwächelte, konnte sich der 29-Jährige seinen Stammplatz zurückerobern. Gegen Wolfsburg (1:1) und Frankfurt (2:0) lieferte Schmitz zuletzt ordentlich ab, auch in Hoffenheim könnte er wieder in der Startelf stehen.

Selbstverständlich kommt Schmitz dabei entgegen, dass der Effzeh aufgrund der Transfersperre keine Alternative verpflichten kann. Zwar können die Kölner immerhin bei Carstensen die Kaufoption von 1,5 Millionen Euro ziehen, doch neben dem Duo gibt es derzeit keinen weiteren Rechtsverteidiger aus den eigenen Reihen, der sich Schultz aufdrängt.

Um den Konkurrenzkampf zwischen Carstensen und Schmitz auch über die Saison hinaus zu erhalten, winkt Schmitz damit ein neues Arbeitspapier, das ligaunabhängig gültig sein soll.


Weitere Köln-News lesen:

feed