DFB-Team

Türkei statt DFB-Team: Salih Özcan trifft Nationalmannschafts-Entscheidung!

Simon Zimmermann
Salih Özcan will künftig für die Türkei spielen
Salih Özcan will künftig für die Türkei spielen / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Salih Özcan hat eine Entscheidung getroffen. Der Mittelfeldmotor des 1. FC Köln hat sich dazu entschieden, künftig für die türkische Nationalmannschaft aufzulaufen. Sein Debüt könnte er schon am Dienstag gegen Italien geben.


Unter Steffen Baumgart spielt Salih Özcan die beste Bundesliga-Saison seiner noch jungen Karriere. Mit konstant guten Leistungen hat sich der 24-Jährige im Effzeh-Mittelfeld in den Fokus der A-Nationalmannschaft gespielt. Mit Bundestrainer Hansi Flick stand Özcan bereits in Kontakt.

Aus einer weiteren Karriere im DFB-Dress wird allerdings nichts! Der U21-Europameister vom vergangenen Sommer, der von der U15 bis zur U21 alle deutschen Juniorenteams durchlaufen hat (61 Junioren-Länderspiele insgesamt), hat sich für die Türkei entschieden.

Wie der 1. FC Köln am Freitag offiziell mitteilte, will der zentrale Mittelfeldspieler künftig für die türkische A-Nationalmannschaft auflaufen. Von Nationalcoach Stefan Kuntz ist Özcan bereits für das anstehende Testspiel gegen Italien berufen worden (kommenden Dienstag).

Öczan entscheidet sich "aus vollster Überzeugung" für die Türkei

Özcan selbst nahm zu seiner Entscheidung Stellung: "Zuerst einmal möchte ich mich beim DFB bedanken. Zum einen für die offenen Gespräche und zum anderen für die Zeit, die ich während meiner Laufbahn in den Nachwuchsmannschaften erleben durfte. Krönender Abschluss war natürlich der Gewinn der U21-Europameisterschaft."

Und weiter: "Ich habe lange mit meiner Familie und allen Beteiligten über diese Entscheidung gesprochen, die ich aus vollster Überzeugung getroffen habe. Ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben mit der Türkei und freue mich auf die Zeit bei der Nationalmannschaft."

Gut möglich, dass am Ende die bessere Perspektive den Ausschlag gegeben hat. Gerade im Mittelfeld-Zentrum ist die Konkurrenz bei der DFB-Auswahl besonders groß. Wer Özcan kennt (und sei es nur aus der Ferne), wird allerdings auch wissen, dass er hinter der Entscheidung für die Türkei auch mit dem Herzen stehen wird.


Alles zum 1. FC Köln bei 90min:

facebooktwitterreddit