TSG 1899 Hoffenheim

Schwere Muskelverletzung: TSG muss lange auf Robert Skov verzichten

Simon Zimmermann
Robert Skov verletzte sich bei der Pleite in Bochum schwer
Robert Skov verletzte sich bei der Pleite in Bochum schwer / Lukas Schulze/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bittere Nachrichten für die TSG Hoffenheim und Robert Skov. Der 25-jährige Däne fällt wegen einer Muskelverletzung voraussichtlich mehrere Monate aus.


Die TSG Hoffenheim ist in Bochum einen wichtigen Schritt nicht gegangen. Mit einem Sieg beim Aufsteiger hätte man sich vor der Länderspielpause in der oberen Tabellenhälfte festsetzen können. Stattdessen legte die Hoeneß-Truppe einen schwachen Auftritt hin und verlor am Ende mit 0:2. Rang zehn und graues Mittelmaß heißt die bittere Realität.

Besonders bitter verlief der Tripp ins Revier für Robert Skov. Eine Woche zuvor hatte der Däne gegen die Hertha noch eine ganz starke Leistung abgeliefert und bekam deshalb auch in Bochum den Vorzug gegenüber Nationalspieler David Raum. Doch nach 60 Minuten war für den 25-Jährigen "anne Castroper" Schluss.

Skov musste verletzt raus. Wie sich am Montag herausstellte hat sich der Linksfuß "eine schwere Oberschenkelverletzung zugezogen", teilte die TSG offiziell mit. Eine genauere Diagnose gab es aber nicht. Lediglich, dass Skov nach "eingehenden medizinischen Untersuchungen voraussichtlich mehrere Monate fehlen" wird.

Das Fußballjahr 2021 scheint für ihn damit gelaufen. Und selbst der Start in die Rückrunde 2022 dürfte in Gefahr sein. Es war ein Samstag zum Vergessen für die TSG. Für Robert Skov ganz besonders!

facebooktwitterreddit