Transfer

Hoffenheim schielt auf Barça-Verteidiger Mingueza

Christian Naß
Oscar Mingueza
Oscar Mingueza / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei der TSG Hoffenheim scheint man den Blick bei der Suche nach Verstärkungen für die neue Saison nach Spanien zu richten. Oscar Mingueza soll es den Kraichgauern angetan haben.


Mingueza ist einer der Spieler, die den FC Barcelona in dieser Transferperiode verlassen sollen. Dies wurde dem Spieler bereits von Xavi, dem Trainer der Katalanen, mitgeteilt. Der 23-Jährige ist seit 2020 im Klub und hat seitdem 66 Pflichtspiele für die Blaugrana absolviert. Dabei gelangen ihm zwei Tore und fünf Assists.

Wie Mundo Deportivo weiß, soll neben dem FC Valencia auch die TSG Hoffenheim an einer Verpflichtung des Innenverteidigers interessiert sein. Demnach soll es bereits informelle Gespräche zwischen den Verantwortlichen von Hoffenheim und Barça sowie dem Berater von Mingueza gegeben haben.

Der Vertrag des Rechtsfußes in Barcelona läuft noch bis zum Sommer 2023. Somit wäre eine Ablöse fällig, die bei rund fünf Millionen Euro liegen soll.

Ob man in Hoffenheim tatsächlich bereit ist, diese Summe zu zahlen, wird sich zeigen. Der spanische U23-Nationalspieler passt jedenfalls ins Beuteschema der Kraichgauer. Allerdings befinden sich mit John-Anthony Brooks, Dan-Axel Zagadou, Ko Itakura und Marton Dardai noch weitere Innenverteidiger im Blickfeld der TSG.


Alles zu Hoffenheim bei 90min:

facebooktwitterreddit