Transfer

Simeone bestätigt: Trippier vor Rückkehr in die Premier League

Yannik Möller
Kieran Trippier könnte wieder nach England wechseln
Kieran Trippier könnte wieder nach England wechseln / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach zweieinhalb Jahren könnte Kieran Trippier wieder in die Premier League zurückkehren. Atletico-Trainer Diego Simeone bestätigte Gespräche und erklärte, die Entscheidung seines Spielers zu akzeptieren.


Zweieinhalb Jahre gehörte Kieran Trippier nun zum Stamm-Aufgebot von Atletico Madrid. Eine Zeit, in der er 85 Pflichtspiele für den Verein absolviert hat. Doch zurzeit scheint alles darauf hinaus zu laufen, dass er Spanien und La Liga in diesem Winter verlassen wird. Eine Rückkehr nach England steht bevor.

So berichtet Sky Sports, dass ein Wechsel zu Newcastle United vor dem Abschluss stehen soll. Trippier soll das große Transferziel von Trainer Eddie Howe sein. Der neureiche Verein steht in der Premier League zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz, lockt aber mit viel Geld und großen Plänen.

Damit würde der Rechtsverteidiger in seine englische Heimat zurückkehren. Auch Atletico-Trainer Diego Simeone bestätigte zuletzt die Thematik: "Trippier muss sich jetzt entscheiden, ob er gehen will oder nicht. Wir werden seine Entscheidung umsetzen. Wir als Trainer können da nicht viel machen, wenn es um die Entscheidung eines Spielers geht."

Kieran Trippier
Trippier wird Atletico wahrscheinlich verlassen / Denis Doyle/GettyImages

Sein Vertrag bei den Madrilenen läuft noch bis 2023. Dem Bericht zufolge ist ein erstes Angebot auch schon eingegangen. Bei der zu erwartenden Ablösesumme gibt es allerdings noch Unklarheiten: einerseits wird mit einem Betrag von etwa 30 Millionen Euro spekuliert. Andererseits meldeten spanische Medien zuletzt, für einen Transfer müsste die Ausstiegsklausel von 40 Millionen Euro gezogen werden.

Ob es nun zehn Millionen Euro mehr oder weniger werden, ist für Newcastle inzwischen sogar zweitrangig. Vor allem, wenn es um den absoluten Wunschspieler des Trainers und einen erfahrenen Nationalspieler (35 Einsätze) geht. In der letzten Woche sprach auch Transfer-Reporter Fabrizio Romano vom Interesse der Magpies.

facebooktwitterreddit