Transfer

Paris will Tottenham-Flop Ndombélé - am besten sofort!

Malte Henkevoß
Tanguy Ndombélé hier noch im Trikot der Spurs.
Tanguy Ndombélé hier noch im Trikot der Spurs. / Julian Finney/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit hohen Erwartungen kam Tanguy Ndombélé 2019 zu Tottenham. Er galt als das neue französische Supertalent, weshalb die Spurs 60 Millionen Euro an Olympique Lyon zahlten, um ihn nach London zu lotsen. Bisher hat sich der Wechsel für beide Parteien nicht wirklich ausgezahlt - und jetzt ruft auch noch der Gigant aus der Heimat.


Paris Saint-Germain hat sich, wie The Athletic und der Guardian berichten, nach dem 25-Jährigen erkundigt. Angeblich würden die Pariser ihren Landsmann gerne noch in diesem Winter verpflichten. Eine Leihe mit möglicher Kaufoption steht zur Debatte. Je nachdem, wo dann die Ablösesumme liegen würde, hätten die Spurs immerhin wieder einen Teil ihres damaligen Preises für Ndombélé wieder reingeholt.

Vollständig wird das mit Sicherheit nicht gelingen. Der Marktwert des Mittelfeldspielers liegt laut transfermarkt momentan bei ca. 38 Millionen Euro, weit weniger als die damals gezahlten 60 Millionen.

Der Spieler selbst soll einer Rückkehr in die Heimat durchaus nicht abgeneigt gegenüberstehen. Bei Paris SG würde Ndombélé nicht nur auf Top-Stars wie Mbappé, Messi oder Neymar treffen, dazu kommt, dass mit Mauricio Pochettino der Trainer, der ihn damals nach Tottenham geholt hat, nun in Paris auf der Bank sitzt.

Ndombélé hat in Paris noch einen Vertrag bis 2025. In der Premier League spielte er in dieser Saison neunmal, erzielte dabei einen Treffer. In den englischen Medienberichten wird auch über die Möglichkeit eines Spielertausches gesprochen, wer dafür von Paris nach London wechseln könnte, steht allerdings noch nicht fest.

Alle internationalen Transfer-News bei 90min:

Alle Tottenham-News
Alle PSG-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit