90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Transfer-Update Premier League: Höjbjerg-Transfer vor dem Abschluss - ManCity will Joao Felix

Pierre-Emile Hojbjerg
Pierre-Emile Höjbjerg steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Tottenham | Robin Jones/Getty Images

Transfer-Update aus der Premier League. Pierre-Emile Höjbjerg steht unmittelbar vor dem Wechsel zu Tottenham Hotspur. Im Gegenzug dürfte Tanguy Ndombele nach Mailand wechseln. Manchester City bekundet indes Interesse an Joao Felix.

Der Name Pierre-Emile Höjbjerg ist nicht nur in der Bundesliga bekannt, sondern geistert nun auch schon seit Wochen durch die Notizzettel der englischen Top-Clubs. Denn: der Däne spielte eine bockstarke Saison für den FC Southampton und scheint bereit für den nächsten Schritt zu sein.

Den wird er wohl in London gehen. Wie Transfer-Guru Fabrizio Romano berichtet, steht der Wechsel des Mittelfeldspielers zu den Spurs vor dem Abschluss. Tottenham legt für den Ex-Bayern-Profi 17 Millionen Euro auf den Tisch - eine moderate Summe. Höjbjerg soll sich mit Tottenham bereits einig sein, zwischen Southampton und den Londonern seien nur noch letzte Details zu klären.

Tanguy Ndombele
Zieht es Tanguy Ndombele mit der Ankunft von Höjbjerg bei Tottenham nun zu Inter? | Marc Atkins/Getty Images

Damit zeichnet sich auch eine Tendenz bei Tanguy Ndombele ab. Der Franzose, der im vergangenen Sommer aus Lyon in die Premier League wechselte, spielte eine durchwachsene Premieren-Saison für die Spurs. Der Mittelfeldspieler befindet sich derzeit in Verhandlungen mit Inter Mailand, die Tottenham allerdings finanziell überzeugen müssen. Mit der Ankunft von Höjbjerg stehen die Zeichen von Ndombele bei Tottenham jedoch definitiv wieder auf Abschied.

Manchester City will Joao Felix!

Ebenfalls eine enttäuschende Debüt-Saison legte Portugals Wunderkind Joao Felix bei Atletico Madrid hin. Im vergangenen Sommer für über 120 Millionen Euro von Benfica zu den Rojiblancos transferiert, konnte Felix bei seinem neuen Arbeitgeber bislang noch nicht wirklich überzeugen.

Wie The Athletic - und damit eine vertrauenswürdige Quelle - berichtet, hat sich nun Manchester City nach dem Stürmer erkundigt. Laut dem Bericht stehen den Sky Blues in diesem Sommer satte 300 Millionen Euro für Neuzugänge zur Verfügung - das lädt zu einer fröhlichen Shopping-Tour ein. Neben den bevorstehenden Transfers von Nathan Ake und Ferran Torres könnte Joao Felix der dritte Top-Transfer in Manchester werden.

Joao Felix
Joao Felix steht auf dem Wunschzettel von Manchester City | DeFodi Images/Getty Images

Beim Team von Pep Guardiola könnte der flexibel einsetzbare Felix nicht nur den Abschied von Leroy Sane auffangen, sondern mittelfristig Sergio Agüero ersetzen; der 32-Jährige geht in sein letztes Vertragsjahr bei den Cityzens.