Transfer-Hammer: Skarke wechselt doch noch zu Schalke!

Yannik Möller
Tim Skarke
Tim Skarke / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Transfer von Tim Skarke zu Schalke 04 war schon eine Woche lang vom Tisch - nun wechselt er doch noch leihweise nach Gelsenkirchen. Union Berlin hat den Weg freigemacht.


Vor einer Woche gab es die Nachricht: Der Transfer-Poker um Tim Skarke, der sich bereits in die Länge gezogen hatte, ist beendet. Das Veto von Urs Fischer hatte Union Berlin dazu veranlasst, die eigentlich schon so gut wie ausgemachte Leihe dann doch abzublasen.

Nun die überraschende Kehrtwende: Mehrere Medien berichten, dass der Flügelspieler nun doch noch nach Gelsenkirchen wechseln wird! Eine Überraschung, mit der wirklich keiner mehr rechnen konnte.

Der Bild zufolge beläuft sich die Leihgebühr auf rund 250.000 Euro. Für diese Summe wird er die Rückrunde bei Königsblau verbringen. Anschließend gibt es eine Kaufoption, die sowohl im Falle des Klassenerhalts, wie auch im Falle des Abstiegs gilt. Offenbar kann Peter Knäbel seine angedachten Konditionen doch noch durchsetzen.

Noch am Montagabend soll der Medizincheck absolviert werden. Somit ist es sogar denkbar, dass der 26-Jährige 24 Stunden später gegen RB Leipzig auf dem Platz steht. Thomas Reis hatte immerhin noch kurz vor dem vermeintlichen Platzen des Transfers betont, dass Skarke voll im Saft steht und zeitnah aufspielen könnte.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit