Transfer

Transfer perfekt: FC Bayern verkauft Chris Richards an Crystal Palace

Simon Zimmermann
Chris Richards wechselt in die Premier League
Chris Richards wechselt in die Premier League / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern bekommt weitere Transfer-Einnahmen: Chris Richards wechselt in die Premier League zu Crystal Palace, wo er für fünf Jahre bis 2027 unterschrieben hat.


Für den sechsfachen US-Nationalspieler sollen die Bayern eine Ablöse in Höhe von zwölf Millionen Euro kassieren. Weitere acht Millionen Euro können durch Boni noch dazukommen. Zudem soll sich der deutsche Rekordmeister ein Rückkaufrecht für den 22-jährigen Verteidiger gesichert haben.

Richards war 2018 zunächst als Leihgabe von Partnerverein FC Dallas zur U19 der Münchner gekommen. Später wurde der Abwehrspieler für 1,1 Millionen Euro fest verpflichtet. Sein Vertrag beim FC Bayern war noch bis 2025 gültig, Richards Marktwert wird derzeit auf 7,5 Millionen Euro geschätzt.

Zehn Mal lief Richards insgesamt für die Bayern-Profis auf. In der Bundesliga kommt er auf 35 Einsätze. Zuletzt war der US-Nationalspieler an die TSG Hoffenheim verliehen. Nun will er in der Premier League den nächsten Karriere-Schritt gehen.

"Chris Richards kam mit 18 Jahren an den FC Bayern Campus. In seinem ersten Jahr, in dem er für unsere zweite Mannschaft gespielt hat, zeigte er sein Talent. Wir haben ihn deshalb fest vom FC Dallas verpflichtet, und Chris hat sich danach auf seiner Leihstation in Hoffenheim sehr gut entwickelt. Es war jetzt sein großer Wunsch, sich in der Premiere League durchzusetzen. Wir haben ihm das ermöglichen wollen und wünschen ihm bei Crystal Palace alles Gute", erklärte FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit