Eintracht Frankfurt

Wechsel perfekt: Eintracht schnappt sich Salzburg-Verteidiger Jerome Onguéné

Simon Zimmermann
Jérôme Onguéné wechselt nach Frankfurt
Jérôme Onguéné wechselt nach Frankfurt / Guenther Iby/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurt hat den nächsten Sommer-Deal perfekt gemacht. Wie erwartet wechselt Jérôme Onguéné von RB Salzburg an den Main. Der 24-jährige Innenverteidiger kommt ablösefrei und unterschreibt bis 2024.


SGE-Sportvorstand Markus Krösche kauft fleißig ein. Und ist bei seiner Sommer-Shoppingtour äußerst sparsam. Mit Jérôme Onguéné kommt bereits der vierte Spieler ablösefrei zur Eintracht. Vor dem kamerunischen Nationalspieler unterschrieben bereits Mittelstürmer Kolo Muani, Flügelspieler Alidou und Offensiv-Juwel Wenig.

Entsprechend freudig verkündete Krösche den Transfer: "Mit Jérôme Onguéné führen wir unserer Abwehr weitere Substanz zu und verleihen der Defensive mehr Flexibilität. Jérôme bringt auf der einen Seite langjährige Profierfahrung auch auf höchster internationaler Ebene mit und ist mit 24 Jahren dennoch längst nicht am Ende seiner Entwicklung. Es ist sicher besonders, dass wir einen Spieler hinzugewinnen, der in seinem jungen Alter bereits zahlreiche Einsätze in der Champions League vorweisen kann. Es spricht für Eintracht Frankfurt, einen solchen Spieler für uns gewonnen zu haben. Wir freuen uns auf Jérôme und die gemeinsame Zusammenarbeit."

Jérôme Onguéné war in seiner Karriere bereits in Deutschland aktiv. Zwischen Januar 2017 und Juni 2018 stand er beim VfB Stuttgart unter Vertrag, wurde damals aber bereits nach Salzburg verliehen. Für die Schwaben absolvierte er lediglich zwei Spiele für die zweite Mannschaft.


Alles zur Eintracht bei 90min

facebooktwitterreddit