Transfer

Chelsea und Barca kurz vor Einigung wegen de Jong

Oscar Nolte
Chelsea will Frenkie de Jong verpflichten
Chelsea will Frenkie de Jong verpflichten / Eric Alonso/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Chelsea und der FC Barcelona stehen unmittelbar vor einem Transfer-Durchbruch bei Frenkie de Jong. Wie sich der Mittelfeldspieler entscheiden wird, zeichnet sich allerdings noch nicht ab.


Frenkie de Jong soll aktuell eine Klage gegen den FC Barcelona vorbereiten. Grund dafür sind ausstehende Gehalts- und Boni-Zahlungen, die Barca nicht stemmen will - oder kann. Trotzdem pocht der Niederländer weiter auf einen Verbleib bei den Katalanen.

Es ist nahezu unmöglich geworden, in der Saga um de Jong und den FC Barcelona noch durchzublicken. Der finanziell schwer angeschlagene Traditionsclub will und muss de Jong eigentlich verkaufen und war sich mit Manchester United bereits über einen Transfer einig. De Jong lehnte einen Wechsel zu den Red Devils aber ab.

Chelsea wartet auf Zusage von Frenkie de Jong

Barca pocht weiterhin auf einen Verkauf des Niederländers - oder eine Vertragsverlängerung mit deutlich reduzierten Bezügen. Beides stößt bei de Jong auf Missfallen. Eine Lösung am Horizont könnte sich nun abzeichnen: laut Sky stehen Barca und der FC Chelsea kurz vor einer Einigung die Ablöse für de Jong betreffend.

Demnach müsste nur noch de Jong sein Ja-Wort geben. Wie sich der 25-Jährige entscheiden wird, ist noch offen, Sky erwartet eine zeitnahe Entscheidung der niederländischen Passmaschine. So wie die Dinge in Barcelona aktuell liegen, ist es eigentlich nur schwer vorstellbar, dass de Jong stur bleibt und auf einen Verbleib bei den Katalanen besteht. Auserzählt ist die Transfer-Saga aber noch nicht.


Alles zu Barca und Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit