FC Augsburg

Bericht: Atalanta will Felix Uduokhai als Romero-Ersatz

Simon Zimmermann
Atalanta Bergamo will Uduokhai als Romero-Ersatz
Atalanta Bergamo will Uduokhai als Romero-Ersatz / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach Tokio ab nach Bergamo? Atalanta soll großes Interesse an Felix Uduokhai haben. Der Innenverteidiger des FC Augsburg könnte bei La Dea den Argentinier Cristian Romero ersetzen, der vor einem Wechsel in die Premier League steht.


Atalanta Bergamo hat offenbar Felix Uduokhai ins Visier genommen. Wie Sport1 berichtet, sollen die Italiener bereits mit dem FC Augsburg über einen Transfer des Innenverteidigers in Gesprächen stehen. Bei Atalanta könnte der 23-Jährige Cristian Romero ersetzen, der seinerseits vor einem Transfer zu den Tottenham Hotspur steht.

Romero ist aktuell noch von Juventus Turin ausgeliehen, Atalanta besitzt allerdings eine Kaufoption, die sich auf 16 Millionen Euro belaufen soll. Wahrscheinlich aber wird der 23-Jährige nicht in Bergamo bleiben, sondern direkt weiterverkauft werden. Die Spurs sollen großes Interesse zeigen, die Verhandlungen bereits im vollen Gange sein. Laut Sky soll Tottenham bereit sein bis zu 50 Millionen Euro - inklusive Boni - zu zahlen.

Cristian Romero
Cristian Romero gewann mit Argentinien die Copa America / Alexandre Schneider/Getty Images

Der gleichaltrige Uduokhai wäre trotz eines laufenden Vertrages bis 2024 günstiger zu haben. Wie Sport1 weiter berichtet, soll das aufgerufene Preisschild für den Olympia-Teilnehmer bei über 15 Millionen Euro liegen.

Für den Linksfuß wäre ein Wechsel zum Champions-League-Teilnehmer aus der Serie A der nächste Karriereschritt, nachdem er sich in Augsburg zum Bundesliga-Stammspieler entwickelt hatte und auch schon für die deutsche A-Nationalmannschaft nominiert wurde.

Sein aktueller Marktwert wird aktuell auf 16 Millionen Euro geschätzt. Der FCA tut also gut daran, das Preisschild jenseits der 15 Millionen Euro anzusetzen. Neben Uduokhai sollen auch Merih Demiral (Juventus) und Jhon Lucumi (KRC Genk) auf der Atalanta-Liste stehen.

facebooktwitterreddit