Transfer

Eriksen ist wieder da - Wechsel zu Brentford ist durch!

Malte Henkevoß
Es wird guttun, Christian Eriksen bald wieder auf dem Platz zu sehen.
Es wird guttun, Christian Eriksen bald wieder auf dem Platz zu sehen. / Nicolò Campo/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das Comeback ist fast vollständig. Christian Eriksen wird bald auf die internationale Fußballbühne zurückkehren. Nachdem Eriksen nicht mehr für Inter Mailand auflaufen darf, war ein Wechsel für Eriksen, der seine Karriere in jedem Fall fortsetzen wollte, nur eine Frage der Zeit. Dieser ist nun bestätigt.


Der FC Brentford holt den 29-Jährigen zurück in die Premier League, wo Eriksen bei Tottenham bereits zwischen 2013 und 2020 spielte, ehe er nach Italien wechselte. Bei den Bees erhält der Däne einen Vertrag bis Saisonende, das verkündete der Klub auch via Twitter:

Beim FC Brentford dürfte Eriksen nun der mit Abstand bekannteste Spieler sein. Zwar sind die Bees mittlerweile durch starke Leistungen in der Premier League ein bekannter Name geworden, doch einen richtigen Star konnten sie bis hierhin nicht präsentieren. Mit Eriksen ist das nun möglich.

Das Wichtigste ist jedoch: Eriksen hat sämtliche medizinischen Tests und Prüfungen bestanden und ist für einen baldigen Auftritt bereit. Die ersten Schritte zum Comeback sind gemacht, jetzt muss es in der Liga nur endlich weitergehen.

Die Geschichte des Christian Eriksen bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr ging um die Welt. Eriksen hatte beim Gruppenspiel zwischen Dänemark und Finnland einen Zusammenbruch erlitten, musste von Notfallsanitätern reanimiert werden. Eriksen selbst sagte über den Vorfall: "Ich war fünf Minuten tot."

Nicht nur Dänemark stand im letzten Jahr voll hinter Christian Eriksen.
Nicht nur Dänemark stand im letzten Jahr voll hinter Christian Eriksen. / MADS CLAUS RASMUSSEN/GettyImages

Nach dem schrecklichen Vorfall gab es eine Welle voller Emotionen, die Welt litt mit dem Kapitän der dänischen Nationalmannschaft. Glücklicherweise konnte sich Eriksen vollständig erholen, ihm wurde ein Defibrillator eingesetzt. Dadurch würde Eriksen allerdings nie mehr für seinen damaligen Klub Inter Mailand spielen können, in Italien ist das Fußballspielen mit einem Defibrillator verboten.

In England ist das jedoch nicht der Fall. Daher war eine Rückkehr in die Premier League bereits seit einigen Monaten kolportiert worden. Diese ist nun fix. Und wenn Eriksen bald zum ersten Mal das rot-weiße Trikot von Brentford überstreift und auf den Platz zurückkehrt, wird die ganze Welt mit einem Lächeln zusehen.

Alle News zur Premier League und internationalen Transfers bei 90min:

Alle Premier-League-News
Alle Serie-A-News
Alle Inter-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit