FC Chelsea

Trainerwechsel bei Chelsea? Lampards Job "ernsthaft in Gefahr"

Jan Kupitz
Frank Lampard ist umstritten
Frank Lampard ist umstritten / Marc Atkins/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach der 1:3-Pleite gegen Manchester City steht Frank Lampard beim FC Chelsea immens unter Druck. Die Blues haben bereits begonnen, sich nach Alternativen für den Trainerstuhl umzusehen.

Noch Anfang Dezember stand der FC Chelsea an der Tabellenspitze der Premier League. Die vielen sündhaft teuren Investitionen aus dem Sommer schienen sich erstaunlich schnell bezahlt zu machen - nicht wenige zählten die Londoner zu den ganz großen Titelfavoriten.

Nur einen Monat später hat sich das Blatt jedoch komplett gewendet. Aus den letzten sechs Ligaspielen fuhr Chelsea nur vier Zähler ein und ist bis auf Rang acht abgerutscht. Die Tabellenspitze ist mittlerweile sieben Punkte entfernt (obwohl Chelsea ein Spiel mehr bestritten hat) und sogar der krisengeplagte FC Arsenal, der in den vergangenen Monaten das Gespött der Premier League war, ist bis auf drei Zähler an den Stadtrivalen herangerückt.

Nahezu alle Stars der Blues sind außer Form, auch taktisch scheint Lampard seinem Team keine Impulse mehr geben zu können. Bei der jüngsten Niederlage gegen Man City war Chelsea dem Gegner in allen Belangen unterlegen - ein Klassenunterschied wurde deutlich.

Lampard-Rauswurf nur eine Frage der Zeit?

Angesichts eines solchen Negativlaufs rückt unweigerlich auch der Trainer in den Fokus. Das britische Portal The Athletic hat erfahren, dass der Job der Klublegende "ernsthaft in Gefahr" ist und die Verantwortlichen der Blues begonnen haben, "alternative Pläne zu erkunden, um Lampard zu ersetzen". Im Bericht heißt es, dass man davon ausgehen könne, dass ein Trainerwechsel beim FC Chelsea mehr eine Frage des "Wann?" als des "Ob?" ist.

Neben den sportlichen Problemen auf dem grünen Rasen berichtet The Athletic auch von "Spannungen zwischen Lampard und einer Reihe von Spielern in seinem Kader". Dabei soll es sich vermehrt um Akteure aus der zweiten Reihe handeln, die von Lampard nicht ausreichend Wertschätzung erhalten. Es brodelt an der Stamford Bridge.

Konkrete Namen für die potenzielle Nachfolge nennt The Athletic zwar nicht, doch nach seinem Aus bei Paris SG kommt man natürlich nicht an dem Namen Thomas Tuchel vorbei. Die Sport Bild meldete bereits vor einigen Wochen, dass der ehemalige BVB-Coach mit einem Engagement auf der Insel liebäugelt.

facebooktwitterreddit