Frauen-Bundesliga

Wölfinnen favorisiert: Trainer-Umfrage in der Frauen-Bundesliga ergibt klares Bild

Helene Altgelt
Stroot will auch diese Saison Erfolg haben
Stroot will auch diese Saison Erfolg haben / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach einer Umfrage des DFB schätzen sechs Trainer*innen, dass Tommy Stroots Team die Titelverteidigung gelingen wird. Der Rest stellte sich auf ein enges Duell zwischen den Wölfinnen und dem Vizemeister FC Bayern ein. Eintracht Frankfurt und die TSG Hoffenheim haben laut den Coaches die besten Karten für den dritten Platz.


Thomas Horsch (SV Werder Bremen), Nico Schneck (MSV Duisburg), Theresa Merk (SC Freiburg), Gabor Gallai (TSG Hoffenheim), Sascha Glass (1. FC Köln) und Robert de Pauw (Bayer 04 Leverkusen) tippen auf den VfL als alten und deutschen Meister. Dabei zeigen sich die Trainer*innen der Konkurrenz besonders von den Neuverpflichtungen Wolfsburgs beeindruckt:

"Die Neuverpflichtungen, vor allem Marina Hegering und Jule Brand, sind oberste Kategorie."

Nico Schneck (MSV Duisburg)

"Der aktuelle Deutsche Meister hat bereits in der abgelaufenen Saison gut als Mannschaft funktioniert und zusammengefunden. Jetzt wurde das Team punktuell noch einmal clever verstärkt und die Mannschaft sonst zusammengehalten."

Gabor Gallai (TSG Hoffenheim)

Freiburgs Trainerin sieht besonders im Verteidigen Wolfsburgs Trumpf:

"Vor allem verfügt das Team über eine sehr solide und kraftvolle Defensive."

Theresa Merk

Andere gehen von einem offeneren Rennen aus: 

"Beide Vereine haben erneut sehr gute Spielerinnen verpflichtet und agieren weiterhin auf höchstem Niveau."

Carin Bakhuis (SV Meppen)

Die beiden Trainer der Topfavoriten gaben keinen Tipp ab, bestätigten aber ihre Ambitionen. Bayerns Alexander Straus zeigte sich für diese Saison noch eher zurückhaltend und sagte, der Tabellenplatz sei zunächst zweitrangig. Aber langfristig hat er große Ziele: 

"Wir wollen jetzt nachhaltig die Basis dafür legen, um mittel- und langfristig die Nummer eins in Deutschland zu sein."

Alexander Straus

Alle Trainer*innen waren sich dabei einig, dass zwei Teams die Hauptanwärter auf den dritten Platz und die damit verbundene UWCL-Qualifikation sind:

"Platz drei wird zwischen der TSG Hoffenheim und Eintracht Frankfurt hart umkämpft sein"

Theresa Merk (SC Freiburg)

Folgt uns für mehr Frauenfußball bei 90min:

Twitter:@FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle DFB-News
Alle Frauen-Bundesliga-News

facebooktwitterreddit