90min
Tottenham Hotspur

Tottenham setzt Jose Mourinho vor die Tür!

Jan Kupitz
Jose Mourinho
Jose Mourinho / Clive Brunskill/Getty Images
facebooktwitterreddit

Paukenschlag bei Tottenham Hotspur: Jose Mourinho wurde am Montag entlassen! Das bestätigten die Spurs offiziell.


Nach nur zwei Punkten aus den letzten drei Spielen und dem drohenden Verpassen der Champions-League-Plätze zieht Spurs-Boss Daniel Levy die Reißleine: Jose Mourinho muss trotz eines hochdotierten Vertrags bis 2023 vorzeitig seine Koffer packen. Ryan Mason und Chris Powell sollen bis zum Ende der Saison interimsmäßig das Traineramt an der White Hart Lane übernehmen.

"Jose und sein Trainerstab haben uns durch einige unserer schwierigsten Zeiten als Klub begleitet. Jose ist ein echter Profi, der während der Pandemie enorme Belastbarkeit gezeigt hat. Persönlich habe ich die Zusammenarbeit mit ihm sehr genossen und bedauere, dass die Dinge nicht so gelaufen sind, wie wir beide es uns vorgestellt hatten. Er wird hier immer willkommen sein und wir möchten ihm und seinem Trainerstab für ihren Beitrag danken", erklärte Levy.

Am vergangenen Freitag war Tottenham beim FC Everton nicht über ein 2:2 hinausgekommen, weshalb die Champions-League-Plätze acht Spieltage vor Schluss mindestens fünf Zähler entfernt sind (gewinnt der FC Chelsea sein Nachholspiel, sind es sogar deren sieben).

Mourinho winken 30 Mio. Euro an Abfindung

Mourinho stand bei den Spurs seit geraumer Zeit in der Kritik, zumal der Spielstil der Londoner unter ihm immer unattraktiver und berechenbarer wurde. ESPN hatte kürzlich davon berichtet, dass Mourinho im Falle einer Entlassung eine Abfindung in Höhe von 30 Millionen Euro zusteht!

Der 58-Jährige war erst im November 2019 zu Tottenham gewechselt, somit hielt es ihn nur eineinhalb Jahre im Amt. Schneller wurde 'The Special One' in seiner Karriere noch nie vor die Tür gesetzt.

facebooktwitterreddit