90min

Wie viel Geld haben die europäischen Topklubs 20/21 verloren?

Jan Kupitz
Die Chefs der Topklubs haben es derzeit nicht leicht
Die Chefs der Topklubs haben es derzeit nicht leicht / Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Saison 20/21 wird Fans und Verantwortlichen noch lange in Erinnerung bleiben. Schließlich war es die Spielzeit, die von der Coronapandemie so stark eingeschnitten wurde wie es nie zuvor der Fall war. Nahezu alle Partien mussten als Geisterspiele ohne Zuschauer stattfinden - das traf die Klubs finanziell extrem hart.

Der Finanzexperte Marco Iaria von der Gazzetta dello Sport hat zusammengetragen, wie viel Geld die europäischen Topklubs in der Saison 20/21 verloren haben. Es sind teils erschreckende Zahlen.

5. Real Madrid

Bilanz: 1 Mio. Euro

Kaum zu glauben, aber: Real Madrid ist aus der Saison 20/21 mit einem kleinen Plus hervorgegangen. Während sich so mancher Konkurrent massiv verschuldet hat, gelang es den Königlichen, schwarze Zahlen zu schreiben.

Dazu beigetragen hat, dass Real in der Saison 20/21 nicht einen Cent für Neuzugänge ausgab, gleichzeitig aber über 100 Millionen Euro einnahm.


4. Borussia Dortmund

Bilanz: -73 Mio. Euro

Der BVB lebt mit seinem riesigen Stadion noch mehr als andere Klubs von den Zuschauereinnahmen. Daher überrascht es nicht, dass Hans-Joachim Watzke eine der lautesten Stimmen war, die in dieser Spielzeit die rasche Rückkehr der Anhänger forderten.

Hinzu kommt, dass die Dortmunder 20/21 so gut wie keine Transfererlöse zu verzeichnen hatten.


3. Man United

Bilanz: -104 Mio. Euro

Und schon sind wir im dreistelligen Millionenbereich angekommen. Man United verzeichnete 20/21 einen Verlust von 104 Millionen Euro. Dennoch gönnte man sich in diesem Sommer richtig und zog Cristiano Ronaldo, Jadon Sancho und Raphael Varane an Land.


2. Juventus Turin

Bilanz: -210 Mio. Euro

Sportlich hat Juve schon einmal bessere Zeiten erlebt. Und auch finanziell sieht es alles andere als rosig aus. Über 200 Millionen Euro Miese erwirtschafteten die Bianconeri. Ein Glück, dass sie am letzten Spieltag der Saison 20/21 immerhin noch die Champions League klarmachen konnten.


1. FC Barcelona

Bilanz: -481 Mio. Euro

Der unangefochtene Spitzenreiter dieses Rankings ist - wenig überraschend - der FC Barcelona. Nahezu eine halbe Milliarde Euro verloren die Katalanen in einer einzigen Saison. Wahnsinn!

Als Konsequenz dieser Misswirtschaft verlor Barça mit Lionel Messi in diesem Sommer den größten Spieler der Vereinsgeschichte.


Weitere Topklubs haben ihre Bilanzen für 20/21 noch nicht veröffentlicht. Sobald die Zahlen bekannt sind, werden sie hier nachgetragen.

Iaria erwartet, dass auch PSG, Manchester City, Inter und Roma zu den Spitzenreitern zählen werden.

facebooktwitterreddit