premier league

Tod der Queen: Premier-League-Spieltag vor Absage

Simon Zimmermann
Schweigeminute für die Queen vor dem Europa-League-Spiel von Man United
Schweigeminute für die Queen vor dem Europa-League-Spiel von Man United / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Donnerstag ist Queen Elizabeth II. mit 96 Jahren von uns gegangen. In Großbritannien und der Welt herrscht Trauer. Auch in der Premier League und beim englischen Fußballverband FA. Auf der Insel wird das öffentliche Leben in den kommenden Tagen massiv zurückgefahren. Wohl auch im Profisport.


Nach übereinstimmenden Medienberichten aus England, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Partien der Premier League am Wochenende abgesagt werden. Demnach werde die Liga mit dem 'Department for Digital, Culture, Media and Sport' über eine Verschiebung des Spieltags verhandeln. Eine endgültige Entscheidung sei recht kurzfristig zu erwarten.

Nach dem Tod der Queen, die 70 Jahre lang regiert hatte, soll zehn Tage lang offiziell getrauert werden. Der Sportbetrieb könnte deshalb komplett gestoppt werden, was neben dem Fußball unter anderem auch Rugby- und Kricketspiele betreffen würde.

"Unsere Gedanken und unser Beileid sind bei der königlichen Familie und allen Menschen auf der ganzen Welt, die um Ihre Majestät trauern", erklärte die Premier League in einem Statement am Donnerstagabend.

Das Europa-League-Spiel von Manchester United gegen Real Sociedad fand am Abend wie geplant statt. Vor dem Anpfiff gab es eine Schweigeminute im Old Trafford, die Fahnen wehten auf Halbmast.


Alles zur Premier League bei 90min

facebooktwitterreddit