AC Mailand

Tinte trocken: Zlatan Ibrahimovic verlängert bei AC Milan

Jan Kupitz
Zlatan Ibrahimovic
Zlatan Ibrahimovic / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Zukunft von Zlatan Ibrahimovic ist geklärt: Der Superstar hat seinen Vertrag bei der AC Mailand bis Sommer 2023 verlängert.


Obwohl Ibrahimovic nach seiner schweren Knieverletzung erst Anfang 2023 wieder ins Geschehen auf dem Rasen eingreifen wird, hat er sich mit der AC Milan auf eine abermalige Vertragsverlängerung geeinigt.

Die Rossoneri wissen nur zu gut um die Bedeutung des Angreifers, der im Oktober seinen 41. Geburtstag feiern wird. Denn auch als Bezugspunkt innerhalb der Kabine hat Ibra den Milan-Akteuren in den vergangenen Monaten unheimlich viel gegeben - trotz nur elf Startelf-Einsätzen in der abgelaufenen Saison hatte der Schwede einen immensen Anteil am Scudetto-Gewinn. Auf seine Erfahrung und Mentalität wollen die Entscheider um Paolo Maldini weiterhin nicht verzichten.

Das Gehalt von Ibrahimovic ist hingegen längst nicht mehr so hoch, wie er es aus seiner ruhmreichen Karriere eigentlich gewohnt ist: War der Superstar in der Vorsaison noch Top-Verdiener bei Milan, so wird er in der neuen Saison laut Angaben von Gianluca Di Marzio ein Nettogehalt von einer bis 1,5 Millionen Euro einstreichen. Durch Boni, die anhand seiner Tore und Vorlagen gemessen werden, können immerhin noch ein paar Scheine obendrauf kommen.


Alle News zu Milan bei 90min:

Alle Milan-News
Alle Serie A-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit