BVB

Schubert neckt Doppelpacker Hazard: "Früher trafst du nie"

Jan Kupitz
Thorgan Hazard erlöste den BVB
Thorgan Hazard erlöste den BVB / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim 2:0-Sieg gegen FC Ingolstadt war Thorgan Hazard dank seines Doppelpacks der Matchwinner. Deshalb kam es zur Frotzelei mit FCI-Coach André Schubert.


In der 71. Minute eingewechselt, markierte Thorgan Hazard gegen den FC Ingolstadt nur eine Minute später den erlösenden Führungstreffer für den BVB. Zehn Minuten später sorgte der Belgier mit seinem zweiten Treffer des Abends für die Vorentscheidung.

André Schubert, der seit einem Monat für die Schanzer verantwortlich ist, reagierte auf den Doppelpack des BVB-Künstlers mit einem süffisanten Kommentar: "Du Arschgesicht, eh! Früher trafst du nie."

Der 50-jährige Coach spielte damit auf die gemeinsame Zeit bei Borussia Mönchengladbach an, wo Schubert über ein Jahr lang Hazard trainierte. Und den heute 28-Jährigen offenbar nicht als Vollstrecker kennenlernte.

Gegenüber Sport1 referierte Schubert im Anschluss noch einmal ausführlicher über seinen Ex-Schützling: "Erst einmal entschuldige ich mich dafür, aber das war ein nettes Arschgesicht, das ich ihm zugerufen habe. Er [Hazard] ist ein Top-Spieler, ein Top-Junge, ein super Charakter. Man hat glaube ich gesehen, das war ein sehr freundschaftlicher Umgang, von daher alles gut."

Hazard, der in dieser Saison einige Probleme mit dem Sprunggelenk hatte und bislang noch nicht in Topform war, sagte nach seinem Doppelpack gegen die Schanzer und seinen Ex-Coach (via Ruhr Nachrichten): "Wir hätten eher ein Tor machen können, aber wir hatten die Kontrolle und viel Ballbesitz. Es war echt wichtig, dieses Spiel zu gewinnen. Wir mussten noch mehr Druck machen und dann war der Gegner müde. Für die Spieler von der Bank war es dann natürlich einfacher. Wenn ich als Joker immer zwei Tore mache, kann ich gerne jedes Mal auf der Bank bleiben."

facebooktwitterreddit