FC Chelsea

"Am Boden zerstört" : Tuchels erstes Statement nach der Chelsea-Entlassung

Daniel Holfelder
Thomas Tuchel wurde nach 19 Monaten entlassen
Thomas Tuchel wurde nach 19 Monaten entlassen / Jurij Kodrun/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach einem durchwachsenen Saisonstart mit nur zehn Punkten aus sechs Spielen und einer Auftaktniederlage in der Champions League wurde Thomas Tuchel beim FC Chelsea entlassen. Nun hat sich der deutsche Coach erstmals zu seinem Rauswurf geäußert.


In einem Statement auf Twitter schreibt Tuchel: "Das ist eine der schwierigsten Erklärungen, die ich je schreiben musste - und ich hätte gehofft, ich würde sie viele Jahre lang nicht abgeben müssen. Ich bin am Boden zerstört, dass meine Zeit bei Chelsea zu Ende ist."

Der 49-Jährige fährt fort: "Das ist ein Verein, in dem ich mich sowohl beruflich als auch persönlich zu Hause gefühlt habe. Vielen Dank an alle Mitarbeiter, die Spieler und die Fans, die mir von Anfang an das Gefühl gegeben haben, willkommen zu sein."

"Der Stolz und die Freude, die ich empfunden habe, als ich der Mannschaft zum Gewinn der Champions League und der Klub-Weltmeisterschaft verholfen habe, werden mir immer in Erinnerung bleiben. Ich fühle mich geehrt, ein Teil der Geschichte dieses Vereins gewesen zu sein, und die Erinnerungen an die letzten 19 Monate werden immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben."

Auf die Gründe für seine Entlassung geht Tuchel nicht ein. In den vergangenen Tagen wurde über ein Zerwürfnis mit Eigentümer Tedd Boehly, unterschiedliche Vorstellungen in der Kaderplanung sowie zwischenmenschliche Probleme mit der Mannschaft spekuliert. The Athletic berichtete sogar, der neue Eigentümer hatte in einem Treffen mit Tuchel eine 4-4-3-Taktik vorgeschlagen - also mit elf Feldspielern. Boehly hat diesen Bericht allerdings bestritten.

Tuchels Nachfolge trat der bisherige Brighton-Trainer Graham Potter an. Er soll der absolute Wunschkandidat der neuen Blues-Besitzer gewesen sein.


Alles zu Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit