Bayern München

Gespräche gestartet: Bei Thomas Müller wird's ernst

Yannik Möller
Thomas Müller
Thomas Müller / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die erhoffte Vertragsverlängerung von Thomas Müller ist ein wichtiges Thema beim FC Bayern. Die Gespräche sind nun endlich angelaufen.


Beim FC Bayern nehmen ausstehende Vertragsverlängerungen nach wie vor einen deutlich größeren Fokus ein als etwaige Neuverpflichtungen. Das ist jedoch nicht allzu verwunderlich, wenn es unter anderem um Spieler wie Robert Lewandowski, Manuel Neuer oder Thomas Müller geht.

Insbesondere Letzterer hatte sich in den letzten Wochen ziemlich verhalten zu den Gesprächen geäußert. Auf das Thema und die geäußerte Wertschätzung angesprochen, erklärte er, dass ihn bis dato noch niemand angesprochen habe.

Auch nach dem Sieg über Salzburg zeigte er sich zurückhaltend. "Gesprochen wird viel. Was bei den anderen passiert, weiß ich nicht. Und was bei mir passiert, sag ich nicht", erklärte er lächelnd am Amazon-Mikrofon (via tz).

Müller: Vertragsgespräche sind gestartet

Doch den Informationen der tz zufolge wird es jetzt endlich ernst bei Müller. Die Gespräche über die Vertragsverlängerungen seien inzwischen angelaufen. Damit ist die heiße Phase der Verhandlungen angebrochen, in denen sich die Parteien erklären, wie eine fortlaufende Zusammenarbeit in ihren Augen aussehen sollte.

Das aktuelle Arbeitspapier des Führungsspielers läuft im Sommer 2023 aus. Ein potenzieller Abschied des 32-Jährigen ist zwar nicht komplett ausgeschlossen, doch dürfte er selbst auch stark zum Verbleib bei den Münchenern tendieren.

Thomas Müller
Müller soll und will beim FCB bleiben / Alexander Hassenstein/GettyImages

Optimistisch gesehen dürfte es also lediglich eine Frage der Zeit und der Verhandlungsmasse sein, bis eine Einigung erzielt wird. Immerhin würden gescheiterte Gespräche ein ziemlich düsteres Licht auf die Verantwortlichen werfen.

Apropos: Da Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic zurzeit mit einer Covid-Erkrankung in Isolation stecken, gibt es einen kleinen zeitlichen Aufschub der Verhandlungen. Stillstehen werden sie aber wohl kaum, haben die anvisierten Verlängerungen doch eine sehr hohe Priorität.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit