RasenBallsport Leipzig

Tedesco-Verlängerung in Leipzig "nur noch Formsache"

Yannik Möller
Domenico Tedesco
Domenico Tedesco / Emilio Andreoli/GettyImages
facebooktwitterreddit

Domenico Tedesco sorgt bei RB Leipzig für regelmäßige Jubelsprünge und sogar für Titelträume. Intern ist man von ihm überzeugt - eine Vertragsverlängerung dürfte zeitnah erfolgen.


Hertha BSC wollte ihn, er aber nicht zum Hauptstadtklub. Den Trainerposten beim VfL Wolfsburg hätte er laut Sportbild zumindest als "grundsätzlich reizvoll" angesehen, doch die Wölfe wollten lieber mit Florian Kohfeldt zusammenarbeiten.

So entschied sich Domenico Tedesco für den Amtsantritt in Leipzig. Drei für ihn wichtige Faktoren für seine Zusage: Die starke Mannschaft, die professionellen Bedingungen im und rund um den Klub, und das eigene Zusammenstellen seines Trainerteams.

Die Chefetage war so von ihm überzeugt, dass er ebenfalls ihre Zusage bekam. Rückblickend gut für die Sachsen: Über eine Titelprämie oder ein höheres Gehalt wollte Tedesco gar nicht verhandeln. Nun könnte der Klub den DFB-Pokal (Finale) und die Europa League (Halbfinale) gewinnen.

Domenico Tedesco
Tedesco hat RBL wieder auf Erfolgskurs gebracht / Oliver Hardt/GettyImages

Auch in der Liga hat Tedesco die Roten Bullen wieder in die Erfolgsspur gebracht. Als er übernahm, belegte das Team den elften Tabellenplatz. Teils chaotische Wochen waren vorausgegangen, intern gab es Unmut über die Spielanlage von Jesse Marsch. Heute sieht die RBL-Welt ganz anders aus: Titelchancen hier, gute Chancen auf die Champions League dort.

Tedesco-Erfolg sorgt für Wunsch nach weiterer Zusammenarbeit

Angesichts dieser sehr erfolgreichen Monate liest sich die Vertragslaufzeit bis zum nächsten Sommer, also nur noch etwa ein Jahr, schon beinahe wie ein Missverständnis.

Aufgrund des sportlichen Erfolgs und der sehr guten Stimmung intern, und dort längst nicht nur um die Mannschaft herum, soll sich der Klub Tedesco gegenüber sehr dankbar zeigen. Boss Oliver Mintzlaff und dessen Umarmung nach dem Einzug ins Pokalfinale kann dafür sinnbildlich genommen werden.

Daher scheint die Vertragsverlängerung "nur Formsache" zu sein, wie die Sportbild ein wenig mutmaßt. Mintzlaff soll seinem Coach bereits erklärt haben, mit ihm langfristig arbeiten zu wollen.

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-HOFFENHEIM
Oliver Mintzlaff ist von Tedesco überzeugt / RONNY HARTMANN/GettyImages

Ein wenig muss dieses Thema aber noch hinten angestellt werden. Trainer und Führungsetage haben vereinbart, erst zum Saisonende über vertragliche Details zu sprechen. Der volle Fokus soll den letzten Spielen und den Titelchancen eingeräumt werden.

"Wir sind in einem guten und regelmäßigen Austausch und werden nach der Saison über die neue Spielzeit und Zukunft sprechen", erklärte der Geschäftsführer.


Alles zu Leipzig bei 90min:

facebooktwitterreddit