Bayern München

Supercup: Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen RB Leipzig

Philipp Geiger
Will am Samstagabend ein erstes kleines Statement setzen: Julian Nagelsmann
Will am Samstagabend ein erstes kleines Statement setzen: Julian Nagelsmann / Markus Gilliar - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für den FC Bayern München steht am Samstagabend (Anpfiff 20:30 Uhr) das erste Pflichtspiel der neuen Saison auf dem Programm. Im Supercup ist der deutsche Rekordmeister beim Pokalsieger RB Leipzig zu Gast. Gegen die Roten Bullen will Chefcoach Julian Nagelsmann einen ersten Fingerzeig an die Konkurrenz senden.

Hinter dem FC Bayern liegen ereignisreiche Wochen. Beim Rekordmeister gab es nicht nur prominente Abgänge (Robert Lewandowski, Niklas Süle etc.) zu vermelden. Mit Sadio Mané und Matthijs de Ligt haben die Münchner auch zwei echte Transferkracher getätigt. Darüber hinaus hat Sportvorstand Hasan Salihamidzic den Kader mit Mathys Tel, Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui verstärkt.

"Alle machen einen guten Eindruck. Auch charakterlich passen alle sehr gut zu uns. Insgesamt bin ich sehr zufrieden", sagte Nagelsmann auf dem Pressetalk am Freitagmittag mit Blick auf die Neuzugänge. "Die größte Chance zu beginnen, hat Sadio. Ich rede selten über unsere taktischen Formationen, aber es ist auf jeden Fall eine Option, dass er vorne drin spielt."

"Leipzig ist ein junger, hungriger Verein und der versucht immer, am Status des FC Bayern zu kratzen."

Julian Nagelsmann

Sehr zufrieden zeigte sich der Bayern-Coach auch mit der vergangenen Trainingswoche. "Wir haben viel im taktischen Bereich gearbeitet. Die Spieler haben gesagt, dass wir weiter gekommen sind", so der 35-Jährige, der für seinen Ex-Verein einige lobende Worte übrig hatte. "Leipzig ist ein junger, hungriger Verein und der versucht immer, am Status des FC Bayern zu kratzen", gab der Übungsleiter zu Protokoll. "Deswegen ist es schon wichtig als FC Bayern, dass wir da ein kleines Statement setzen."

Verzichten muss Nagelsmann auf Leon Goretzka (Knie-OP), Bouna Sarr (Aufbautraining nach Patellasehnenproblemen), Eric Maxim Choupo-Moting (Leisten- und Hüftprobleme) sowie Neuzugang Tel, der noch nicht spielberechtigt ist. "Trotz der Ausfälle haben wir noch viele gesunde Spieler. Es wird harte Entscheidungen geben, weil alle in der Vorbereitung sehr gut trainiert haben", lobte der Cheftrainer.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen RB Leipzig

Sadio Mané
Wechselte vom FC Liverpool in die bayerische Landeshauptstadt: Sadio Mané / Tim Nwachukwu/GettyImages

TW: Manuel Neuer - Der Nationalkeeper, der seinen Vertrag im Mai bis 2024 verlängert hat, geht mit dem FC Bayern in seine zwölfte Saison.

RV: Benjamin Pavard - Mit Mazraoui hat der deutsche Rekordmeister zwar einen gelernten Rechtsverteidiger verpflichtet, dennoch dürfte Pavard den Vorzug erhalten.

IV: Dayot Upamecano - Da de Ligt erst vor gut einer Woche ins Training eingestiegen ist, ist es durchaus denkbar, dass der 22-Jährige zunächst auf der Bank Platz nimmt und Upamecano beginnt.

IV: Lucas Hernandez - Unabhängig vom Spielsystem (Dreier- oder Viererkette) dürfte der Rekordneuzugang seinen Stammplatz sicher haben.

LV: Alphonso Davies - Nach seiner Herzmuskelentzündung zu Jahresbeginn und einer längeren Pause führt auf der linken Seite wieder kein Weg am 21-Jährigen vorbei.

ZM: Joshua Kimmich - Der Nationalspieler ist im defensiven/zentralen Mittelfeld gesetzt.

ZM: Marcel Sabitzer - Für den Platz neben Kimmich stehen einige Alternativen zur Auswahl. Sabitzer wusste in der Vorbereitung mit guten Leistungen zu überzeugen und könnte deshalb den Vorzug vor Gravenberch und Jamal Musiala erhalten.

RA: Thomas Müller - Lässt Nagelsmann erneut eine Doppelspitze auflaufen, dürfte der Weltmeister vom Zentrum auf die rechte Außenbahn rücken. Starten die Bayern im gewohnten 4-2-3-1, beginnt Müller als Zehner.

LA: Kingsley Coman - Coman wird am Samstagabend in der Startelf erwartet. Spielen die Bayern in einer 3-5-2-Formation, dürfte der Franzose die rechte Seite übernehmen.

MS: Serge Gnabry - Der Nationalspieler lief auch in den letzten beiden Testspielen als zweite Spitze auf. Im 4-2-3-1-System würde Gnabry wohl die rechte Außenbahn übernehmen.

MS: Sadio Mané - "Man merkt jetzt Richtung Spiel schon, dass er den Spannungsbogen aufbaut und sehr viel coacht. Ich bin mir sicher, dass er morgen ein sehr gutes Spiel machen wird", sagte Nagelsmann über den 30-Jährigen.

FC Bayern gegen RB Leipzig: Voraussichtliches Spielsystem

Mit Blick auf das Spielsystem bieten sich Nagelsmann einige Möglichkeiten. In den Testspielen ließ der Bayern-Coach in der Defensive sowohl mit Vierer- (4-4-2) als auch mit Dreierkette (3-5-2) spielen. Grundsätzlich scheint auch das Spielsystem der letzten Jahre (4-2-3-1) eine Option zu sein.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit