90min
Bundesliga

Südklassiker VfB Stuttgart vs Bayern: Das Rekordspiel der Bundesliga!

Guido Müller
ROBERT MICHAEL/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wenn heute Abend (18.30 Uhr) der VfB Stuttgart und der FC Bayern München aufeinandertreffen, handelt es sich um ein absolutes Rekord-Spiel in der Bundesliga. Denn im Laufe der vergangenen Jahrzehnte strömten zu keiner anderen Paarung mehr Zuschauer in die Stadien.


Ob Neckarstadion, Gottlieb-Daimler-Stadion oder Mercedes-Benz-Arena, ob Olympiastadion oder Allianz-Arena: wenn die Schwaben auf die Bayern treffen, brummt es in der jeweiligen Vereinskasse.

Seitdem die Bayern 1965 in die Bundesliga aufgestiegen sind (die sie seitdem auch nicht mehr verlassen haben), gab es das süddeutsche Liga-Duell bereits 104 Mal (18 VfB-Siegen stehen 66 Bayern-Triumphe gegenüber, 20 Mal trennte man sich unentschieden).

Viele Zuschauer...

Doch vor allem charakterisiert sich diese Paarung durch das große Zuschauerinteresse. Insgesamt passierten zu diesem Süd-Klassiker des deutschen Fußballs rund 5.744.000 Besucher die Stadiontore.

Pro Spiel ergibt das eine beeindruckende Zuschauerzahl von 55.000. Doch auch aus rein sportlichen Aspekten war dieses Duell häufig ein absoluter Leckerbissen - nicht nur für die Fans der beiden Klubs.

...und schöne Tore!

Unvergessen bis heute, zum Beispiel, Jürgen Klinsmanns Tor des Jahres 1987. Beim 3:0-Sieg der Stuttgarter am 14. November 1987 erzielte der spätere Weltmeister per spektakulärem Fallrückzieher das 1:0 für sein Team.

Damals waren die Schwaben noch ein ernst zu nehmender Rivale um die deutsche Meisterschaft und holten sich die Schale insgesamt drei Mal (1984, 1992 und 2007), nebst zweier deutscher Meistertitel (1950 und 1952) aus der Vor-Bundesliga-Zeit.

Diese Augenhöhe gibt es heutzutage nicht mehr. Von den letzten 20 Bundesliga-Duellen konnte der VfB gerade mal eines gewinnen (am unbedeutenden 34. Spieltag der Saison 2017/18 gewannen die Schwaben 4:1 in München), sowie einmal unentschieden spielen.

Der letzte Heimsieg datiert vom 13. Spieltag der Spielzeit 2007/08. Als amtierender Meister schlug der VfB den Münchener Erzrivalen mit 3:1. Vor übrigens 55.600 Zuschauern.

Heute leider nur vor Mini-Kulisse!

Auf einen solchen Zuschauerzuspruch wird der VfB Stuttgart heute indes verzichten müssen.

Es wird leider ähnlich trostlos werden wie in der vergangenen Corona-Saison, als beide Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden mussten. Seit Wochen hohe Inzidenz-Werte in Baden-Württemberg erlauben am heutigen Abend nicht mehr als 750 Besucher (Mitarbeiter, Angehörige und Partner) im weiten Rund der Mercedes-Benz-Arena.

facebooktwitterreddit