VfB Stuttgart

Stuttgarts Mangala im Fokus von Galatasaray Istanbul

Malte Henkevoß
Immer mit dem Blick nach vorn: Orel Mangala.
Immer mit dem Blick nach vorn: Orel Mangala. / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim VfB Stuttgart sind die Zeiten momentan nicht allzu glücklich. Platz 17 in der Liga würde am Ende der Saison den Abstieg in Liga zwei bedeuten. Einen der vormaligen Leistungsträger, die allesamt in dieser Saison den Erwartungen hinterher hängen, könnte es demnächst ins Ausland ziehen - genauer gesagt in die Türkei.


Nach dem türkischen Internetportal Webaslan interessiert sich Galatasaray Istanbul für Stuttgarts Orel Mangala. Der 23-Jährige, der seit 2017 in Stuttgart spielt, ist auch in dieser Saison eine Stammkraft. Ähnlich wie seinen Mitspielern fehlt es dem Belgier in dieser Saison allerdings an Durchsetzungskraft.

Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass Mangala nicht auch internationale Interessenten hat, die sich seine Dienste sichern wollen. Galatasaray selbst steht momentan nicht allzu gut dar. In der türkischen Süper Lig ist der einstige Top-Klub in den Abstiegskampf gerutscht, steht aktuell nur auf Rang 15 von 20. Es gibt einiges zu verbessern.

Daran soll auch Mangala teilhaben. Billig dürfte das für Gala allerdings nicht werden. transfermarkt beziffert den Wert Mangalas auf ca. 20 Millionen Euro. Dazu kommt, dass Mangala in Stuttgart noch einen Vertrag bis 2024 hat. Demnach kann der VfB sich selbst in aller Ruhe die Angebote der Türken anhören und abwiegen, ob sich ein Verlust Mangalas tatsächlich lohnen würde.

In der aktuellen Saison absolvierte Mangala 16 von 20 Bundesligaspielen, die restlichen vier verpasste er wegen einer Verletzung sowie einer Corona-Infektion. Dabei erzielte der Mittelfeldspieler ein Tor und bereitete zwei Treffer vor.

Alle News zum VfB Stuttgart und der Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle VfB-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit