90min
Transfer

Spektakulärer Stürmer-Tausch zwischen Eintracht Frankfurt und Real Madrid in Planung?

Simon Zimmermann
Apr 28, 2021, 5:12 PM GMT+2
Bahnt sich ein spektakulärer Tauschdeal um André Silva und Luka Jovic an?
Bahnt sich ein spektakulärer Tauschdeal um André Silva und Luka Jovic an? / Stuart Franklin/Getty Images
facebooktwitterreddit

Plant die Eintracht einen spektakulären Stürmer-Tausch mit Real Madrid? Wie die Bild berichtet, sollen auch die Königlichen ihr Interesse an Knipser André Silva hinterlegt haben. Demnach steht sogar ein Tauschgeschäft im Raum.

Silva würde für rund 40 Millionen Euro nach Madrid wechseln, Jovic im Gegenzug fest bei der SGE bleiben. 20 Millionen Euro müsste Frankfurt bei diesem Deal bezahlen (Real Madrid hatte 2019 noch 63 Millionen Euro Ablöse gezahlt). Zwar hätte Frankfurt damit 20 Millionen Euro Transfergewinn erzielt, durch Beraterhonorare bliebe der Eintracht aber "nur" ein reiner Gewinn von 12,13 Millionen Euro übrig, rechnet die Bild vor.

Grund für die üppigen Berater-Zahlungen sei Silvas Wechsel von Milan nach Frankfurt. Dabei hatten die Berater auf große Teile ihres üblichen Honorars verzichtet, um den Transfer perfekt machen zu können. Schon Silva war in einer Art Tauschgeschäft fest verpflichtet worden. Im Gegenzug blieb Ante Rebic bei der Rossoneri.

Zahlt Real Madrid Jovic eine Abfindung?

Spekuliert wird auch, dass Real Madrid bei Jovic eine Abfindung zahlt. Dort steht er noch vier Jahre bis 2025 unter Vertrag und soll rund zehn Millionen Euro im Jahr verdienen. Um die Gehaltseinbußen in Frankfurt etwas auszugleichen, könnten die Blancos zu einer Abfindungszahlung bereit sein. So bekäme man Jovic von der Gehaltsliste.

Für Real Madrid eine Win-win-Situation. Jovic, der nach seinem Wechsel überhaupt nicht überzeugen konnte, wäre aus den Büchern. Mit Silva hätte man einen starken Ersatz für Karim Benzema im Kader. Der Franzose ist aktuell zwar in der Form seines Lebens, aber bereits 33 Jahre alt. Der 25-jährige Silva könnte ihn früher oder später beerben.

Guter Deal für Frankfurt und Jovic

Aus Jovic' Sicht könnte ein Deal ebenfalls Sinn machen. Dass er den Durchbruch in Madrid noch schafft, ist eher fraglich. Im gewohnten Frankfurter Umfeld kann er im Bestfall Champions League spielen und seiner Karriere neuen Schub verleihen. Bei der SGE soll ein Drei- bis Vierjahres-Vertrag winken, der eine Ausstiegsklausel enthalten soll.

Ein Zugeständnis, das die Eintracht offenbar erneut machen muss. Aus SGE-Sicht hätte man mit dem Tauschdeal den drohenden Silva-Abgang aber bestmöglich kompensiert. Kling nach einer starken Lösung für alle Beteiligten!

facebooktwitterreddit