Transfer

Neuer Stürmer: FC Barcelona nimmt Haaland-Alternativen ins Visier

Jan Kupitz
Patrik Schick
Patrik Schick / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Erling Haaland bleibt der Wunschstürmer des FC Barcelona. Sollte eine Verpflichtung des BVB-Stars allerdings nicht klappen, zieht Barça andere Stürmer in Betracht - darunter ein Chelsea-Duo und Leverkusen-Star Patrik Schick.


Trotz der jüngsten finanziellen Probleme ist Barça einer der Vereine, die heftig um Erling Haaland buhlen. Im Camp Nou geht man davon aus, dass der Norweger eine langfristige Investition darstellt und ein wichtiger Teil des Umbaus sein könnte, der derzeit von Trainer und Vereinslegende Xavi geleitet wird.

Laut englischen Medien scheint Manchester City allerdings die Nase bei Haaland vorn zu haben - ohnehin ist die Konkurrenz immens, da auch Real Madrid, Man United, PSG und Bayern München mit Haaland in Verbindung gebracht werden.

Laut Mundo Deportivo gibt es daher eine Reihe an Alternativen, die Barça als Plan B verpflichten könnte. Dazu gehören auch Romelu Lukaku und Timo Werner, die beide seit ihren hochdotierten Wechseln zum FC Chelsea im Jahr 2021 bzw. 2020 nicht wie gewünscht gezündet haben.

Lukaku ist seit einem umstrittenen Interview, in dem er andeutete, dass er im Verein unglücklich sei, eine argwöhnisch betrachtete Personalie. Werner hingegen hat eine weitere torarme Saison hinter sich, die zudem durch Verletzungen beeinträchtigt wurde. Beide Angreifer könnten von einem Neuanfang zweifellos profitieren.

Aufgrund von Sanktionen, die die britische Regierung gegen Roman Abramovich verhängt hat, darf Chelsea derzeit keine Spieler verkaufen. Es wird jedoch erwartet, dass diese Sanktionen aufgehoben werden, sobald der Verein verkauft ist, was angesichts des jüngsten Berichts eher früher als später geschehen könnte.

Neben den beiden Chelsea-Spielern soll Barça auch an Patrik Schick von Bayer Leverkusen und Rafael Leao von der AC Mailand interessiert sein. 90min weiß, dass weitere Premier-League-Klubs den Tschechen, der in den letzten Monaten ordentlich beeindruckte, beobachten - Leverkusen könnte mehr als 60 Millionen Euro verlangen.


Alle News zum FC Barcelona bei 90min:

Alle Barça-News
Alle La Liga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit