90min

"Stolzer Schalker" Paciencia meldet sich nach seiner OP zu Wort: "Gemeinsam werden wir uns wieder aufrappeln!"

Nov 30, 2020, 10:01 PM GMT+1
Goncalo Paciencia
Goncalo Paciencia unterzog sich einer Operation | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Goncalo Paciencia ist bis zum Saison-Ende von Eintracht Frankfurt an den FC Schalke 04 ausgeliehen, doch nachdem sich der Stürmer kürzlich eine Knieverletzung zuzog, wird er den in der Krise befindlichen Knappen auf kurze Sicht nicht helfen können.

Am Montag wurde er in seiner Heimat Portugal operiert und meldete sich danach umgehend über seinen
Twitter-Account. Seine Botschaft wird in Gelsenkirchen wohlwollend aufgenommen werden - in Frankfurt weniger.

Bis zum achten Spieltag der laufenden Saison stand der 26-Jährige in jedem Ligaspiel in der Startelf der Schalker. Ein Tor und eine Vorlage sind sicherlich keine überragende Ausbeute, doch gemessen an der Situation des Klubs galt der Paciencia als einer der wenigen Lichtblicke in diesen Krisen-Zeiten.

Das 1:4 in Mönchengladbach verpasste der Portugiese allerdings, da er sich zuvor eine Knieverletzung zuzog und sich zur Behandlung nach Portugal begab. Die Operation am Montag nach der neuerlichen Niederlage verlief seinen Aussagen nach gut und er war direkt danach gewillt, eine Botschaft an die Schalker Fans zu senden.

"Stolz, bei diesem gewaltigen Klub zu sein" - was passiert bei einem Abstieg?

So schreibt Paciencia, dass er sich von seiner Verletzung nicht unterkriegen lassen und alles dafür tun wird, seinen Kollegen bald wieder beizustehen. "Es tut mir für all meine Teamkollegen leid, dass ich sie in dieser schweren Zeit im Stich lasse, aber ich glaube an sie und unterstütze sie. Wir stehen zusammen und zusammen werden wir uns wieder aufrappeln", versicherte der Pechvogel und riet allen, an einen Aufschwung zu glauben und die nötige Leidenschaft an den Tag zu legen, denn "die Leidenschaft erhält uns am Leben."

Immerhin kam er "schon mehrere Male nach Verletzungen wieder auf die Beine und wurde stärker." Die Vereinbarung zwischen der Eintracht und Schalke sieht vor, dass der Ausgeliehene am Saison-Ende für 9,5 Millionen Euro fest von den Königsblauen verpflichtet werden kann - wenn Schalke die Klasse hält.

Allerdings scheint für Paciencia selbst klar zu sein, für welchen Verein sein Herz schlägt. "Ich bin weiterhin so stolz, bei diesem gewaltigen Klub zu sein und sicher, dass ich in Blau und Weiß glücklich werde! Bis bald in der Veltins-Arena, wenn wir um unseren Verein kämpfen, #Glückauf", machte er den Schalker Anhängern Mut und präsentierte sich als einer der ihren.

Sollte es allerdings für die Knappen nach der Saison tatsächlich in die 2. Bundesliga gehen, wird der Portugiese wohl eher nicht bezahlt werden können. Fraglich ist zudem, ob sich der international ambitionierte Paciencia überhaupt mit einem Gang ins deutsche Unterhaus anfreunden könnte.

Nach seinen Aussagen scheint dann aber auch eine Rückkehr zur Eintracht unwahrscheinlich, da die Fans der Adler ihn wohl nicht gerade mit offenen Flügeln empfangen sollten. Für die aktuelle Lage seines jetzigen Klubs ist sein Statement aber mehr wert, als ein reines Update zur Situation von Paciencias Verletzung.

Denn Leidenschaft ist genau das, was Schalke an den Tag legen muss, damit am Ende nicht auch die Ehe mit dem Portugiesen in Scherben liegt.

facebooktwitterreddit